Ice Aliens endgültig qualifiziert

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch den 10:5 (7:1, 3:2, 0:2)-Erfolg am Freitagabend gegen den SC Krefeld sind die Ratinger Ice Aliens nun auch rechnerisch nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Verbandsliga zu verdrängen, sind also für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga NRW qualifziert.

Erneut sahen die über 500 Zuschauer ein starkes erstes Drittel, nach dem Aliens bereits mit 7:1 führten. Bis Mitte des zweiten Drittels wurde die Führung noch auf 9:1 ausgebaut, dann beschränkte sich das Team aber auf eine mehr oder weniger erfolgreiche Ergebnisverwaltung. Dass seine Mannschaft dem Gegner fünf Gegentore erlaubte, dürfte Trainer Janus Wilczek gar nicht gefallen haben. Immerhin konnten sich acht verschiedene Ratinger in die Torschützenliste eintragen. Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag um 20:45 Uhr in Herford statt.

Je nach Ausgang des Spiels am Montag zwischen Essen und Grefrath können die Ice Aliens bereits dann die Meisterschaft feiern - oder sie benötigen noch einen Punkt aus den beiden letzten Spielen in Herford und zuhause gegen Nordhorn. Für die Aufstiegsrunde werden sich die Ratinger eventuell noch einmal verstärken.

Tore: 1:0 (4:18) Wilczek, 2:0 (9:17) Holstein, 3:0 (9:42) Louven, 3:1 (10:17) Joosten, 4:1 (10:27) Wodrich, 5:1 (12:00) Kalinowski, 6:1 (14:21) Hanke, 7:1 (17:16) Oesterreich, 8:1 (25:48) Louven, 9:1 (26:49) Franzen, 9:2 (30:28) Büren, 10:2 (31:39) Oesterreich, 10:3 (37:08) Büren, 10:4 (42:02) Gossecker, 10:5 (56:05) Drehmann. Strafen: Ratingen 16, Krefeld 22+10. Zuschauer: 512.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!