Ice Aliens beim Saisondebüt chancenlos

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bis auf das Ergebnis war man bei den Ratinger Ice Aliens beim ersten Punktspiel gegen die 1b-Mannschaft der Düsseldorfer EG zufrieden. Zum Auftakt der Regionalliga NRW unterlagen die Außerirdischen mit 2:5 (1:3, 0:0, 1:2).

Die Landeshauptstädter zeigten sich sehr laufstark und gingen konsequent in die Zweikämpfe. Die Gastgeber gingen zwar in der zweiten Spielminute durch Marc Hoeveler in Führung, doch in den Folgeminuten gerieten die Aliens unter starken Druck. Sechs Minuten später war der Ausgleich fällig. In der achten Spielminute konnte die DEG dennoch den Ausgleich erzielen. Zu Ende des ersten Drittels schwächten sich die Ratinger durch mehrere Strafzeiten selbst. Nach der 2:1-Führung für die DEG fiel bei einer Ratinger 3:4-Unterzahl der dritte Gästetreffer, der bereits die Vorentscheidung bedeutete. Im Mitteldrittel wurde das Derby zu einem echten Kampfspiel, bei dem die Ratinger bewiesen, dass sie sich gegenüber den diskreten Vorbereitungsspielen verbessert hatten. Als Aliens-Verteidiger Andre Wagner einen Bandencheck beging, durfte er vorzeitig duschen. Diese fünf Minuten überstanden jedoch die Ratinger. Bei einer erneuten Strafe war jedoch das 1:4 fällig, was nur 72 Sekunden später auf 1:5 geschraubt wurde. Routinier Kalinowski sorgte für den Endstand. Am Sonntag geht es nach Unna. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Am kommenden Freitag ist Hamm um 20 Uhr zu Gast am Ratinger Sandbach.

Tore: Ratingen: Hoeveler, Kalinowski, Düsseldorf: Hofland, Maiellaro, Turnwald, Tegkajew, Aminika. Strafen: Ratingen 16 + 5 + Spieldauer (Wagner), Düsseldorf 26 + 10 (Woidtke). Zuschauer: 708.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!