Hruby wird ein Eislöwe

Piranhas laden zur PartyPiranhas laden zur Party
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem am vergangenen Wochenende Yann Jeschke seine

Eishockeykarriere aus beruflichen Gründen beendet hat, steht ab sofort auch

Petr Hruby nicht mehr für die Piranhas auf dem Eis. Der aktuelle Topscorer der

Piranhas (31 Spiele, 17 Tore, 31 Assists, 54+20 Strafminuten) erhielt ein

lukratives Angebot vom Zweitligisten ESC Dresdner Eislöwen, für die Hruby

bereits vor seinem Wechsel in die Regionalliga (zunächst Halle, dann Rostock)

auf Torejagd ging. Der REC konnte sich den Wechselwünschen des Stürmers nicht

verschließen und eröffnete Hruby mit der Freigabe die Möglichkeit,

höherklassiges Eishockey zu spielen. Ob der REC seine so plötzlich ausgedünnte

Personaldecke noch einmal aufbessern wird, ist noch offen. Allerdings bleibt

dem Club nicht mehr viel Zeit: am morgigen Mittwoch endet die Wechselfrist.