Holpriger Start und gutes Ende

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Rahmen der Saisoneröffnung der Realstars durfte auch die erste Mannschaft des ESV Bergisch Gladbach ihr Können zeigen. Und das gelang. Gegen den klassenhöheren Regionalligisten EC Bergisch Land gewannen die Gastgeber mit 7:5 (2:3, 2:1, 3:1).

Dass aller Anfang schwer ist, zeigte sich schon nach acht Sekunden. Denn der Regionalligist aus Solingen ging nach einem Abwehrfehler in Führung. Keine sechs Minuten später stand es 3:0 für die Gäste. Aber jetzt kamen die Realstars so langsam in Fahrt. Die erste Überzahlsituation nutzte Neuzugang Steve Blumentritt von der blauen Linie. Jetzt erwiesen sich die Realstars nicht nur als gleichwertiger Gegner, sondern nahmen das Heft in die Hand. Folgerichtig erzielte Marcus Breuer in der 16. Minute den Anschlusstreffer. Aber wie schon zu Beginn des Spiels erwiesen sich die Gäste als wacher. Kaum 50 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, da erzielten die Bergisch Raptors das 2:4. Doch die Jungs von Lothar Strauch trieben die Scheibe weiter Richtung Gästetor.

In der 27. Minute schaffte Alex Ziegenhan wieder den Anschluss. Es entwickelte sich nun ein flottes Eishockeyspiel mit Chancen auf beiden Seiten; in der 37. Minute schaffte Lutz Klauck den hochverdienten Ausgleich. So ging es in die letzte Pause. Im letzten Drittel waren mal wieder nur 29 Sekunden gespielt, da gingen die Gäste durch Kapitän Falk Schnöring schon wieder in Führung. Dass es geht, zeigte Lutz Klauck, denn der erzielte, wieder auf Zuspiel von Sascha Derichs, nur zwei Minuten später den Ausgleich. Jetzt waren die Realstars am Zug und Solingen hatte nicht mehr viel zu bieten. Hochverdient in der 53. Spielminute die erstmalige Führung für die Realstars. Ingo Angermann erzielte das 6:5. Den Schlusspunkt setzte kurz vor Schluss die Nachwuchsreihe in Person von Jason Hupp zum 7:5-Endergebnis.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!