Hoffen auf einen Play-off-Platz

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die Wild Roosters Iserlohn am vergangenen Wochenende spielfrei hatten, geht die Punktejagd nun weiter. Herne, Neuss und Hügelsheim starteten am besten in die Aufstiegsrunde zur Oberliga und scheinen die Favoriten für das Erreichen der Play-offs, die Mitte März starten, zu sein. Doch der vierte Platz ist heiß umkämpft. Auch die Wild Roosters rechnen sich Chancen auf die Play-off-Teilnahme aus. „Das Verfolgerfeld ist leistungsmäßig sehr ausgeglichen und wir wollen am Wochenende einen Schritt nach oben machen“, so Team-Manager Torsten Busch mit Blick auf die Tabelle.

Das Team von Andreas Pokorny tritt am Freitag um 19:45 Uhr am Seilersee gegen den EHC Troisdorf an. In der Hinrunde folgte einer Auswärtsniederlage nach Penaltyschießen dann ein klarer 4:0-Heimsieg am Seilersee. Da die DEL-Roosters spielfrei haben, hoffen die Verantwortlichen auf die rege Unterstützung des Iserlohner Publikums. Die Eintrittspreise betragen fünf Euro auf allen Plätzen. Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

Am Sonntag geht es dann mit dem Fanbus nach Darmstadt. Für diesen Bus sind noch 20 Plätze frei. Interessierte Fans sollten sich vorher per E-Mail an busch@iec1b.de anmelden und sich am Sonntag pünktlich um 13 Uhr an der Eissporthalle Iserlohn einfinden. Abfahrt ist um 13:15 Uhr. Der Fahrpreis beträgt zwölf Euro pro Person.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...