Highlander besiegen Mainzer Wölfe

Highlander treffen auf Rote TeufelHighlander treffen auf Rote Teufel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der VERC Lauterbach hat auch das zweite Spiel im hessischen Regionalliga-Pokal gewonnen. Die Highlander setzten sich gegen den TSV Mainz mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) durch.

Zwar waren die Lauterbacher von Beginn an die überlegende Mannschaft auf dem Eis und kontrollierten die Partie, die letzte Konsequenz ließen die Highlander aber vermissen. Die Führung erzielte der VERC erst eine Sekunde vor der ersten Pause. Horst Feuerfeil war erfolgreich. Die Highlander waren auch im zweiten Abschnitt die bessere Mannschaft, doch Mainz war in der Partie angekommen und erspielte sich Chancen. Sieben Minuten vor der zweiten Pause war erneut Feuerfeil zum 2:0 erfolgreich. Dem dritten Treffer in der 42. Minute durch Falk Ozellis folgte zwar rund fünf Minuten später der Mainzer Anschlusstreffer, doch Paul Schmelzer machte mit dem 4:1 (51.) alles klar. Das nächste Spiel bestreiten die Highlander am Sonntag, 25. Januar, um 19:30 Uhr bei der EG Diez-Limburg.