HEV fiebert dem Start entgegen

HEV fiebert dem Start entgegenHEV fiebert dem Start entgegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein leicht geänderter Ablauf vor und während der Spiele, eine andere Position für die Fanartikel, neue Spieler und eine neue Liga. Der Herforder EV fiebert dem ersten Spiel in der Regionalliga West entgegen. Und es dauert nicht mehr lange. Am Samstag öffnet die Eishalle „Im kleinen Felde“ ab 20.15 Uhr ihre Pforten, um die Eishockeyfans einzulassen. Um 21 Uhr ist der RSC Darmstadt zu Gast.

Viele werden ihr Augenmerk vor allem auf die Kontingentspieler richten, deren Spielgenehmigungen rechtzeitig vorliegen sollen. Die Lizenzierung dieser Spieler gestaltete sich etwas schwieriger als im letzten Jahr, da weniger Zeit zur Verfügung stand. Am besten stehen die Zeichen für einen Einsatz des US-Boys Josh Piro, der schon sein erstes Training mit den Ice Dragons absolviert hat. Da deutete er trotz Jetlag bereits seine Qualitäten an.

Treten die Darmstädter Crocodiles komplett an, sind sie durchaus in der Lage, ihre Gegner zu ärgern und auch mal einem Favoriten ein Bein zu stellen, was sie bereits letzte Saison mehrfach unter Beweis stellten. Wenn sie allerdings, wie beim ersten Spiel in Neuwied, ersatzgeschwächt antreten müssen, sind auch mal deutliche Niederlagen möglich.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!