Hessisches Wochenende für die Westfalen Elche

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gleich zweimal trifft der EHC Dortmund am Wochenende in der Aufstiegsrunde zur Oberliga auf Vereine aus Hessen. Zuerst empfangen die Westfalen Elche am Freitag um 20 Uhr auf eigenem Eis die Young Lions aus Frankfurt, am Sonntag muss das Team von Krystian Sikorski dann um 18 Uhr in Darmstadt antreten. Zwei sicherlich lösbare Aufgaben, denn sowohl der Meister der Regionalliga Hessen, der RSC Darmstadt, als auch der Zweite dieser Liga, die Young Lions Frankfurt, gelten in der Aufstiegsrunde nur als Außenseiter. So konnten beide in den ersten Runden auch noch keine Punkte holen. Am letzten Wochenende machte aber das Frankfurter Team unter Leitung von Trainer Danilo Valenti in Essen den Moskitos das Leben schwer. Mit einer starken defensiven Leistung, gestützt auf den guten Keeper Manuel Murgas ließen die Youngster nur wenige Chancen zu und konnten in der 53. Minute sogar auf 2:3 heran kommen. Zu mehr reichte es aber nicht und am Ende musste man mit einer 2:4-Niederlage die Heimreise antreten. Zur gleichen Zeit traten die Darmstadt Crocodiles am letzten Freitag zuhause gegen die Dinslakener Kobras an. Hier stand es nach zwei Drittel 4:4 unentschieden und die Kobras konnten erst in der letzten Minute den 7:4-Auswärtserfolg sichern. „Natürlich wollen wir am Wochenende zwei Siege einfahren und gehen als Favorit in beide Spiele. Unterschätzt werden dürfen aber beide Gegner nicht. Sie sind dabei, sich in der Aufstiegsrunde zu akklimatisieren. Frankfurt kommt am Freitag mit einer sehr jungen Mannschaft, die von wenigen routinierten Spielern geführt wird. Sie werden sicherlich erneut aus einer konzentrierten Defensive heraus versuchen uns nicht ins Spiel kommen zu lassen“ erläutert der Trainer des EHC. Auch Darmstadts Coach Viktor Doroschenko setzt auf viele junge Spieler aus dem Frankfurter Raum und kann sich in der Defensive auf seinen Torhüter und Sohn Ilja verlassen. Für die Aufstiegsrunde wurden mit Spencer Fowler und Pascal Jessberger noch zwei neue Spieler verpflichtet.

Beim EHC wird an diesem Wochenende Kapitän Christian Kohmann fehlen. Der 34-jährige Stürmer zog sich beim Sieg gegen Ratingen gegen Ende des zweiten Drittels eine Knieverletzung zu. Er war zwar im Schlussdrittel noch auf dem Eis, danach schwoll das Knie stark an. Mittlerweile haben sich aber die schlimmsten Befürchtungen nicht bestätigt. „Die Untersuchungen haben ergeben, dass es sich wohl nur um einen Einriss oder Teilabriss des Innenbandes handelt“, so der EHC-Stürmer. Er hat sich bereits in Bietigheim bei einem Spezialisten eine Schiene anfertigen lassen. „Bis zum Wochenende muss das Knie ruhig gestellt bleiben. Ich hoffe, dass bis dahin die Schwellung abklingt. Dann könnte ich in der nächsten Woche mit der Schiene wieder aufs Eis gehen.“ Wenn am Donnerstagabend die Ergebnisse der Wahl zum Dortmunder Sportler des Jahres 2008 verkündet werden, dann wird aber Christian Kohmann (mit Gehhilfen) dabei sein. Schließlich ist er einer der Kandidaten, die zur Abstimmung standen.

8:2 gegen Chemnitz
Salzgitter Icefighters besiegen Crashers zum Meisterrunden-Auftakt

​Mit einem Traumergebnis sind die TAG Salzgitter Icefighters am Samstag bei den Chemnitz Crashers in die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost gestartet. Dabei...

Bürgerbegehren gestartet
Sanierung des Eissport- und Tenniscentrum in Timmendorfer Strand

​Initiatoren wollen rund 800 Unterschriften sammeln, um einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums auf den Weg zu bringen. ...

Auftakt am Samstag
Salzgitter Icefighters starten in Chemnitz die Meisterrunde

​Am Samstag um 16.30 Uhr wird es ernst für die TAG Salzgitter Icefighters. Dann startet die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost. Für die Stahlstädter geht de...

Acht Teams spielen um den Titel
Nord und Ost: Meisterrunden-Gruppen stehen fest

​Nach Beendigung der Hauptrunden in den Regionalligen Nord und Ost stehen die beiden Meisterrunden-Gruppen fest, in denen der gemeinsame Titelträger ermittelt wird. ...

6:4-Erfolg für Bremen
Salzgitter Icefighters verlieren letztes Hauptrundenspiel knapp

​Auch am letzten Spieltag der Hauptrunde der Regionalliga Nord gelang es den TAG Salzgitter Icefighters nicht, einen Auswärtssieg bei den Weserstars Bremen einzufahr...