Heimstarke Falken erwarten Schönheide

Kadan zu Gast im WolfsbauKadan zu Gast im Wolfsbau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Gastspiel in Leipzig steht am Samstag, 21. November, das zweite von insgesamt drei Auswärtsspielen in Folge für den EHV Schönheide 09 auf dem Plan. Dieses Mal geht die Reise ins Zittauer Gebirge, wo die Wölfe um 18 Uhr in der Sparkassenarena auf die heimstarken Jonsdorfer Falken treffen.

Vor knapp zwei Wochen standen sich beide Teams schon einmal gegenüber. Nach einem spannenden Spiel siegte der EHV 09 im heimischen Wolfsbau mit 6:3 gegen keineswegs chancenlose Falken. Auch wenn die Wölfe seit dem Aufstieg der Falken in die Regionalliga bislang alle Spiele gegeneinander für sich entscheiden konnten, wird das Rückspiel am Samstag für die Wölfe dennoch kein Selbstläufer, denn in den bisherigen sechs Heimspielen ging Jonsdorf ganze fünfmal als Sieger vom Eis. Am vergangenen Wochenende bekamen die Black Dragons Erfurt diese Heimstärke zu spüren und unterlagen den Falken glatt mit 5:1.

Bei den Wölfen darf man wieder einmal gespannt sein, wie die personelle Unterstützung vom Kooperationspartner Crimmitschau ausfallen wird, denn im Team der Eispiraten fielen am letzten Wochenende mit den Albrecht-Zwillingen und Robby Hein gleich drei Spieler krankheitsbedingt aus, welche im Genesungsfall auch am spielfreien Samstag für die Wölfe auflaufen könnten. Neben den Bundesliga-Junioren stehen nach derzeitigem Stand wohl nur Verteidiger Nils Hanfstingl und Torhüter Marcus Werner aus dem Zweitligateam zur Verfügung. Auf dem Weg der Besserung ist hingegen Verteidiger Christian Heumann, welcher nach seiner Grippeerkrankung wohl in Jonsdorf wieder auflaufen kann. Aufgrund seiner Handverletzung muss dagegen Stürmer André Lenk noch mindestens eine Woche pausieren.