Heimspiel-Auftakt für Schönheider Wölfe

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag, 22. September, um 18 Uhr hat das Warten für die Fans des EHV Schönheide ein Ende. Zum ersten Heimspiel der Saison 2007/2008 empfangen die Schönheider Wölfe die Namensvetter und Bayernligisten VER Selb in heimischen Wolfsbau an der Neuheider Straße.

Beim 6:6-Unentschieden trafen beide Teams vergangenen Sonntag in Selb schon einmal aufeinander. Für Schönheide war dies der erste echte Test überhaupt, nachdem man zuvor nur im Trainingslager in Kadan und zweimal in Crimmitschau auf dem Eis stand.

Lehrreich für die Spieler dürfte dabei vor allem die Null-Tolleranz-Regelauslegung der Schiedsrichter gewesen sein. Allein im ersten Drittel verhängten die beiden bayrischen Unparteiischen satte 59 Strafminuten gegen den EHV. Besonders bitter traf es dabei Verteidiger Christian Heumann, der nach wegen Schiedsrichterbeleidigung mit einer Matchstrafe bedacht wurde und voraussichtlich drei Spiele gesperrt wird.

Bis auf das Fehlen Heumanns stehen die Vorzeichen für das Rückspiel gegen die Selber Wölfe allerdings besser, denn seit Montag ist das Eis im Wolfsbau aufbereitet und der EHV wird bis zum Spiel am Samstag vier Trainingseinheiten absolviert haben.