Heimdebakel der Wedemark Scorpions

4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles4:5-Auswärtsniederlage bei den Crocodiles
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Meisterrunde der Regionalliga Nord warten die Wedemark Scorpions als Aufsteiger weiter auf den ersten Punktgewinn. Die Mellendorfer unterlagen den Weser Stars deutlich mit 0:9 (0:3, 0:0, 0:6).

Das Gästeteam nutzte sein erstes Überzahlspiel zur frühen Führung (5.). Nur wenige Chancen erspielten sich die Scorpions, die allesamt ungenutzt blieben. Hingegen legten die Weser Stars mit zwei Toren nach und erhöhten gegen Ende des ersten Drittels auf 3:0. Im Mitteldrittel kamen die Hausherren zu zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten, jedoch verhinderte Gästegoalie Dieter Blum den Anschlusstreffer. Ohne weitere Treffer ging es ins Schlussdrittel. Wedemark bemühte sich um den Anschlusstreffer, doch an diesem Abend lief nicht viel zusammen. Als die Weser Stars in der 48. Minute mit einem Doppelschlag auf 5:0 davonzogen, war die Partie entschieden. Auch ein Torwartwechsel zehn Minuten vor der Schlusssirene konnte die Tore sechs bis neun für die Gäste nicht verhindern.

Tore: 0:1 (4:02) Anton Glulich, 0:2 (15:52) Anton Glulich, ,0:3 (16:01) Igor Schön 0:4 (47:14) Igor Schön, 0:5 (47:43) Deon Jones, 0:6 (51:05) Deon Jones, 0:7 (51:33) Anton Glulich, 0:8 (58:19) Paul Schön, 0:9 (58:47) Deon Jones. Strafen: Wedemark 6, Bremen/Bremerhaven 14. Zuschauer: 268.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!