Heidschnucken starten in die Eiszeit

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am morgigen Freitag geht es endlich wieder los. Beim Adendorfer EC beginnt die Eiszeit und viele Fans freuen sich schon jetzt auf eine attraktive Regionalliga mit vielen neuen Gegner. Doch bevor die Heidschnucken erstmals um Punkte kämpfen wird an diesem Wochenende erstmal getestet. Um 20 Uhr gastieren die EC Wedemark Scorpions im Adendorfer Walter-Maack-Eisstadion.

Die Wedemarker starten als Aufsteiger in die Regionalliga Saison und konnten in der letzten Spielzeit als Tabellen-Zweiter überzeugen. Lediglich die beiden Spiele gegen die spätere Meistermannschaft aus Bremerhaven wurden verloren. Die Scorpions sind für die Regionalliga Nord gut aufgestellt. Ebenso wie der AEC kann das Team aus Mellendorf 28 Spieler aufbieten, die sich aus jungen Wilden und erfahrenen Routiniers zusammensetzt. Alexander Pflüger, Daniel Soriano, Reiko Berblinger und Karl-Arne Reiffen haben zu vergangenen Spielzeiten die AEC-Mannschaft in spannenden Spielen zum schwitzen gebracht und werden dies sicherlich auch am Freitag tun.

44 Spiele stehen auf dem Saisonplan der Heidschnucken, so viele wie seit 9 Jahren nicht mehr. Doch die Heidschnucken sind für diese lange Saison gerüstet. Mit den Neu-Verpflichtungen John-Darren Laudan (Stürmer, Hamburger SV), Jörn Schmidt (Verteidiger, Hannover Pferdeturm Towers), Rino Schroeder (Allrounder, EHC Timmendorfer Strand), Michael Kratz (Verteidiger, inaktiv) und vor allem Michal Marik (Torwart, Dresdener Eislöwen), möchte der AEC ein Wörtchen um einen der oberen Plätze mitreden.

Eine erste Bestandsaufnahme gibt es am Freitag, denn Wedemark zählt ebenso wie der AEC zu den Teams, die auf einen Meisterrundenplatz gehandelt werden und stehen zudem schon vier Wochen länger als die Heidschnucken auf dem Eis.

Das Rückspiel findet dann bereits am Samstag um 20 Uhr in Mellendorf statt. Ab Freitag können an der Abendkasse 10er Karten für 70 Euro (ermäßigt 40 Euro) erworben werden. Diese Karten sind für 11 Heimspiele gültig – ein Rabatt von 7 Euro (4 Euro).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!