Heidschnucken spielen ein gutes Wochenende

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Unterschiedlicher konnten die Gegner des Adendorfer EC am letzten Wochenende nicht sein. Nachdem die Heidschnucken am Freitagabend gegen den Rostocker EC antreten mussten, gastierte der AEC am Sonntag beim punktlosen Schlusslicht Salzgitter Icefighters.

Die erhoffte Sensation blieb gegen Rostock zwar aus, aber eine 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)-Niederlage gegen die Rostocker Piranhas darf schon als kleiner Erfolg gewertet werden. Die Heidschnucken standen kompakt in der Defensive und konnten mit teilweise gut gespielten Angriffen sogar für Gefahr vor dem Tor von Rostocks Goalie Tobias John sorgen. Die beste Möglichkeit für den AEC hatte im ersten Drittel Sascha Fitzner, der frei vor dem Tor stehend an Rostocks Goalie scheiterte. In der Hinsicht das Rostock noch nie weniger als sechs Tore bei einem Ligaspiel erzielt hat, kann diese recht knappe Niederlage für den Adendorfer EC hoch angerechnet werden - lediglich ein Tor für die Hausherren wäre noch verdient gewesen.

Am Sonntagabend stand der Adendorfer EC dann bei den CRE Salzgitter Icefighters in der Pflicht. Das punktlose Schlusslicht der Regionalliga Nord sollte nun von den Heidschnucken auf die Hörner genommen werden - und dies gelang im vollen Umfang. Mit einem 8:2 (1:0, 3:0, 4:2)-Erfolg konnte der AEC wieder auf Platz fünf in der Tabelle vorrücken. Adendorf war von Anfang an spielbestimmend und setzte Salzgitter in ihrem Drittel über die gesamte Partie fest. In der dritten Spielminute sorgte Adendorfs Stürmer Benjamin Garbe, mit seinem ersten Saisontor, für den Beginn des Adendorfer Toreschießens in der Stahlstadt, welches in der 59. Minute durch ein Tor von AEC-Kapitän Denny Böttger beendet wurde.

Adendorfer EC - Rostocker EC 0:3 (0:1, 0:2, 0:0). Tore: 0:1 Koubenski (Bartanus, Stramkowski), 0:2 Stratmann (Nighbert), 0:3 Koubenski (Paepke, Bartanus). Strafen: Adendorf 16, Rostock 16 + 10 (Nighbert). Zuschauer: 505.

CRE Salzgitter Icefighters - Adendorfer EC 2:8 (0:1, 0:3, 2:4). Tore: 0:1 Garbe (Behrens, Krambeer), 0:2 M. Hofmann (Schnackenbeck, Gorbenko), 0:3 H. Alexander (Schmidt, M. Hofmann), 0:4 Krambeer (Garbe), 0:5 P. Hofmann (M. Hofmann), 1:5 Jasieniak (Penalty), 1:6 Böttger (Exner), 1:7 Böttger (P. Hofmann), 2:7 Jasieniak (Zapfe, Borchers), 2:8 Böttger (Exner). Strafen: Salzgitter 18, Adendorf 8. Zuschauer: 152.