HEG bleibt an der Spitze

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht

nur Geburtstagskind und erster Vorsitzender der Herner EG, Uwe Menapace, durfte

sich gestern in Unna freuen, auch die 200 mitgereisten Herner Fans hatten allen

Grund zum feiern. Mit einen souveränen 15:3 Sieg gegen die Königsborner Bulldogs

verteidigten die Blizzards die Tabellenspitze und machten das nächste

Sechs-Punkte-Wochenende perfekt. Zudem bauten sie ihr Tor-Konto mit dem achten

Sieg im achten Spiel auf nun beachtliche 79 Tore aus. Das es ein ruhiger Abend

werden würde, war schon nach 21 Sekunden klar, als Karl Jasik zum ersten Mal ins

Tor traf. Zwei Minuten später war es dann der US-Amerikaner Bob Cavanagh, der

die Blizzards mit 2:0 in Führung brachte. Vor der Drittelpause durfte dann noch

mal Karl Jasik einnetzen, bevor Shannon McNevan und Sebastian Hasselberg den 5:0

Zwischenstand besorgten. Das zweite Drittel begann unerwartet mit einem Tor für

die Bulldogs. In überzahl spielend gelang es den Unnaern, den Anschlusstreffer

zu erzielen. Doch postwendend folgte die Antwort von HEG-Topscorer Milan Vanek

zum 6:1. Nach dem zweiten KJEC-Treffer nahmen die Herner Fahrt aus. So fielen

bis zum Drittelende noch Tore durch Milan Vanek, Bob Cavanagh und Shannon

McNevan zum 9:2-Drittelergebnis. Der letzte Spielabschnitt unterstrich nochmals

die Dominanz der Blizzards. Sechs Tore führten letzten Endes zu einem hohen

Auswärtssieg. Am kommenden Sonntag trifft die Herner EG am Gysenberg in einem

Testspiel auf die Roten Teufel Bad Nauheim.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...