Harsefeld Tigers unterliegen dem Tabellenführer

Rolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne NiederlageRolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Samstag waren die Hamburg Crocodiles zu Gast in der Harsefelder Eissporthalle. Die Spitzenreiter in der Verbandsliga Nord verteidigten ihren ersten Platz, denn die Gastgeber unterlagen den Hanseaten mit 4:6 (2:6, 1:0, 1:0).

Zunächst gingen die Crocos nach zwei Minuten in Führung, doch dann verwandelte Karsten Poweleit das Zuspiel von Björn Müller zum Ausgleichstor. Innerhalb von 25 Sekunden folgte dann aber die doppelte Retourkutsche, und die Hamburger gingen mit 3:1 in Führung. Rolf Corleis nutzte in der zehnten Spielminute den Pass von Maik Fitschen und versenkte den Puck zum 2:3. Bis dahin war noch alles offen, doch dann folgten gleich drei weitere Treffer für die Crocodiles, die sich dadurch eine solide Führung ausbauten. Mit 2:6 ging es in das zweite Drittel und die Hamburger schalteten einen Gang hinunter, zumindest was den Tordrang anging. Sie bauten eine relativ aggressive Verteidigung auf, wodurch einige Tigers mit Blessuren zu kämpfen hatten. Unter anderem auch Karsten Poweleit, der aber trotzdem erneut Philip Hein bezwingen und somit nach 28 Spielminuten auf 3:6 verkürzen konnte. Im letzten Spielabschnitt, genau 46 Sekunden vor Ende, war es Kapitän Tobias Paschke, der zum 4:6 in das Netz der Crocodiles traf und damit den Schlusspunkt dieser Partie setzte.

Am nächsten Samstag, 9. Februar, müssen die Tigers wieder auswärts ran. Der Altonaer SV mit Ex-Tigers-Stürmer Patrick Zink empfängt die Harsefelder zum Revanchespiel. Das Heimspiel konnten die Tigers locker mit 5:0 für sich entscheiden. Erstes Bully in der Eishalle in Stellingen ist um 20:30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!