Hamm überrascht den HEV

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es schien wie eine lösbare Aufgabe – doch der Herner EV 2007 musste sich in der Regionalliga NRW Lippe-Hockey Hamm mit 5:8 geschlagen geben. Die Hammer verschafften sich gleich zu Beginn Respekt. Doch der HEV ging nach fünf Minuten durch Shannon McNevan in Führung. Doch Herne wirkte nicht so aggressiv wie im Spiel gegen Neuss. So glichen die Youngsters in der zehnten Minute durch Martin Köchling aus. Doch Haiko Hirsch und Tim McVaugh sorgten für die 3:1-Führung, die aber schon zur ersten Pause keinen Bestand mehr hatte. Innerhalb von 40 Sekunden glichen Igor Furda und Lars Gerike zum 3:3 aus.

Herne spielte auch im zweiten Abschnitt zu unpräzise. Das nutzten die Gäste aus; Lippe-Hockey Hamm ging durch Nils Liesegang und Martin Köchling mit 5:3 in Führung. Den Anschlusstreffer McNevans beantwortete Hamm Christoph Ulrich mit dem 6:4, ehe Patrick Berger vor der zweiten Pause den 5:6-Anschluss herstellte.

Auch im letzten Drittel änderte sich kaum etwas. Im Gegenteil. Hamm machte den Sack zu. Dem 7:5 von Igor Furda folgte noch ein technisches Tor.