Hamm reist zum Topspiel nach Duisburg

Pokorny weiter Coach beim LHHPokorny weiter Coach beim LHH
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag tritt Lippe-Hockey Hamm bei einem der Regionalliga-Favoriten, dem DEL-Aussteiger EV Duisburg, an; Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der Scania-Arena. Die Hammer Young Stars haben beim ersten Aufeinandertreffen zu Beginn der Saison die Überraschung geschafft und einen Sieg in der eigenen Halle erzielt. An diesen Erfolg wollen die Hammer Spieler natürlich anknüpfen.

Also werden die Hammer Young Stars die Siegesserie der Duisburger versuchen zu brechen, denn die Spielstärke der Duisburger kommt auch nicht von Ungefähr. Duisburg verfügt über einem Kader, der durchaus in der Oberligaformat hat und auch das Umfeld ist professionell aufgestellt. Zuletzt wurde mit Czeslaw Panek ein erfahrener Trainer verpflichtet, der die Mannschaftsleistung weiter optimieren soll. Erfolgreichste Spieler bei den Füchsen sind die beiden Finnen Miikka Jäske und Janne Kujala sowie Kapitän Franz Fritzmeier. Das Trio steht an der Spitze der Regionalliga-Scorer und verdient eine besondere Bewachung durch die Hammer Abwehr. Ein Erlebnis wird das Spiel in der Scania-Arena ungeachtet des Resultats aber auf jeden Fall: Der Ex-DEL-Club bestreitet seine Regionalliga-Heimspiele durchschnittlich vor rund 1500 Zuchauern, was bei allen Beteiligten für Gänsehaut sorgen dürfte.

Zwei Tage später, am Sonntag, empfangen die Young Stars den ESV Bergisch Gladbach; Spielbeginn ist im Hammer Eisstadion um 18:30 Uhr. Der Gegner aus dem Rheinland zählte in den vergangenen Jahren stets zum Inventar der Regionalliga, ehe die Seniorenmannschaft nach der Saison 2006/2007 in die Landesliga zurückgezogen wurde. Von dort aus spielte man sich aber schnell zurück nach oben. Zunächst erreichte man im Jahr nach dem freiwilligen Abstieg bereits den Aufstieg in die Verbandsliga und in der abgelaufenen Saison konnte die Rückkehr in die Regionalliga West gefeiert werden. Bislang stehen die Rheinländer auf einen nicht so guten Tabellenplatz, trotzdem wird es mit Sicherheit keine leichte Aufgabe, aber die Punkte sollten doch auf jeden Fall in Hamm bleiben.