Hamm feiert Sieg in Neuwied

Pokorny weiter Coach beim LHHPokorny weiter Coach beim LHH
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen 7:1-Sieg feierte Lippe-Hockey Hamm in der Regionalliga West beim EHC Neuwied. Dabei fing der Tag schlecht an. Eine Stunde lang mussten die Young Stars auf einen ihrer Spieler warten. In Neuwied angekommen musste man feststellen, dass die Ausrüstung von Karl Neubert zu Hause stehen geblieben war. Dazu kamen mit Bastian Tanne (krank), Martin Köchling (Arbeit), Christoph Ulrich (Knieverletzung) und Christoph Feske (gesperrt) auch noch vier Ausfälle.

Nachdem der erste Abschnitt noch torlos blieb, erzielte Mirko Reinke in der 25. Minute das 1:0. Nur zwei Minuten später, Hamm spielte in Unterzahl, nahm sich Jiri Svejda das Spielgerät im eigenen Drittel und erzielte mit einer sehenswerten Einzelleistung das 2:0. Neuwied spielte weiter druckvoll nach vorne, scheiterte aber immer wieder an dem gutaufgelegten Stefan Kornewald. Der hatte in der 29. Minute noch das Glück des Tüchtigen, als Stephan Petry nur die Latte traf, konnte aber in der 33. Minute im Nachschuss, ebenfalls von Petry, den 1:2-Anschlusstreffer nicht verhindern. Von nun an wurde die Partie noch intensiver. Dabei fing sich Neuwied immer wieder Strafzeiten ein, sodass sie bis zur Pausensirene durchweg in Unterzahl agieren mussten. Milan Vanek (38.) und Mark Jablonski (39.) nutzten dabei ihre Überzahl aus und erhöhten auf 4:1. Neuwied spielte vor allem im Schlussabschnitt häufig in Unterzahl. Die jeweiligen Überzahlspiele nutzen Milan Vanek (48., 58.) und Kirk Golden (57.) zum 7:1-Endstand. Hamm spielt am Sonntag um 18.30 Uhr zu Hause gegen die Ratinger Ice Aliens.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!