Guter Einsatz wurde nicht belohnt

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Stark gekämpft haben die jungen Spieler des Iserlohner EC 1b. Dennoch setzte es für die Wild Roosters in der Aufstiegsrunde zur Oberliga eine 2:3 (0:2, 1:1, 1:0)-Heimniederlage gegen den Neusser EV.

Das erste Drittel der Begegnung gehörte am Sonntagabend den Gästen aus dem Rheinland. Der Tabellenzweite der Vorrunde machte enorm viel Druck und wollte die Weichen rechtzeitig auf Sieg stellen. Iserlohns Keeper Kutschelis stand ein ums andere mal im Blickpunkt und zeichnete sich aus. In der 16. Minute musste er sich dann das erste mal geschlagen geben als Reisinger per Tschechentrick traf. Kurz vor der Pause erhöhte Sassen dann völlig frei vor dem Tor stehend per Schlagschuss auf 0:2.

Im zweiten Drittel zog das Team von Andreas Pokorny dann aber, auch durch zahlreiche Gästestrafen bedingt, an. Doch die Chancenverwertung lies zu wünschen übrig. Und so fiel genau in der Iserlohner Drangphase das 0:3 durch einen Kontertreffer von Melias. Doch wer jetzt meinte, das Match wäre entschieden, der irrte. Mit seinem ersten Treffer für die Sauerländer stellte Verteidiger Bräunig den Anschluss wieder her (38.).

Im Schlussdurchgang das gleiche Bild. Iserlohn wollte unbedingt gegen den Favoriten punkten und kämpfte aufopferungsvoll. Schnieders Querpass wurde zum 2:3 abgefälscht und der Ausgleich lag nun in der Luft (47.). In der Schlussphase nahm Pokorny dann Keeper Kutschelis vom Eis, doch selbst bei doppelter Überzahl wollte der Ausgleich nicht fallen.

Am Sonntag fahren die Wild Roosters zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr.

Tore: 0:1 (15:44) Reisinger (Klauck, Geisler), 0:2 (19:39) Sassen (Reisinger), 0:3 (33:23) Melia (Schröder), 1:3 (37:01) Bräunig (Kracht, Simon/5-3), 2:3 (46:15) Schnieder (Kracht/5-4). Strafen:

Iserlohn 12, Neuss 36. Zuschauer: 162.