Guter Auftakt trotz deutlicher Niederlage

Deutliche Niederlage beim PokalprimusDeutliche Niederlage beim Pokalprimus
Lesedauer: ca. 1 Minute

1:11 (0:3, 0:4, 1:4) hieß es am Ende aus Sicht des EHC Netphen im ersten Spiel der noch jungen Vereinsgeschichte. Allerdings hatte sich das Team zum Auftakt des Landesliga-Pokals gegen den designierten Ligaprimus EHC Krefeld-Niederrhein gut verkauft.

Die Gäste gingen von Beginn an ein hohes Tempo. Trotzdem dauerte es bis zur 14. Minute, ehe Lorenz Koch den ersten Treffer für die Krefelder erzielte. Der EHC Netphen, der neben dem gesperrten Tim Bruch ebenfalls auf Markus Gieseler verzichten musste, beschränkte sich danach weiterhin auf das Stören des Gegners an der eigenen blauen Linie und versuchte durch gutes Positionspiel die Räume für die Preussen so eng wie möglich zu halten. Lohn für die harte Arbeit war der Ehrentreffer durch René Kutzner, der nach Vorarbeit von Matti Stein und Ronni Althaus per Alleingang zum zwischenzeitlichen 1:8 abschloss.