Gute Moral bewiesen

Daniel Henze verstärkt KrefeldDaniel Henze verstärkt Krefeld
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 5:10 mussten sich Krefelder Preussen gegen den Verbandsligameister Ratinger Ice Aliens geschlagen geben. Vor 512 Zuschauern am Sandbach signalisierte der Gastgeber von der ersten Minuten an, wer Herr im Hause ist, und nach dem ersten Drittel fürchteten die mitgereisten Krefelder Fans, dass der Abend mit einem Debakel enden wird. Mit 7:1 schickten die Aliens die Gäste in die Kabine und dabei war eines klar zu erkennen: Ratingen war in allen Belangen überlegen und Krefeld mit den Gedanken noch bei der Anreise. Den einzigen Krefelder Treffer in den ersten 20 Minuten erzielte Jannick Joosten, indem er Aliens-Keeper Markus Felkel von hinten anspielte.

Immerhin waren die Preussen motiviert genug, um eine „Klatsche“ zu vermeiden. Zwar erhöhte Ratingen auf 9:1, doch Patrick Büren traf zweimal zum 3:10. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch letztmalig die Seiten gewechselt und zur Überraschung aller Zuschauer, konnten die Gäste das letzte Drittel sogar für sich entscheiden. Erst war es Tobias Grossecker, der einen Alleingang zum 4:10 abschloss, und dann Sascha Drehmann, der in der 57. Minute noch auf 5:10 verkürzen und die Niederlage somit noch in einem überschaubaren Rahmen halten konnte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!