Gummistiefel tritt Lackschuh

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war das berühmte Spiel Großstadt gegen „Dorf“, das am Freitagabend in Adendorf stattfand. Die Dorfbewohner haben sich hierbei mit 6:1 (3:1, 2:0, 1:0) gegen die Großstadt durchgesetzt.

Es war eine ungleiche Partie. Der Regionalliga-Aufsteiger Crocodiles Hamburg stand gleich von der ersten Sekunde an gehörig unter Druck. Nach nur 35 Sekunden stand es bereits 1:0 für den Adendorfer EC, nach dem John-Darren Laudan eine schöne Vorlage von Kapitän Denny Böttger eiskalt abschloss.

Doch die Hamburger werten sich nach ihren Möglichkeiten. Nur knapp zwei Minuten späten gelang ihnen in einer 5:3-Überzahlsituation der 1:1-Ausgleichstreffer. Dieses Tor sollte aber das einzige für die Großstadtjungs sein, denn von jetzt an spielte nur noch der AEC. Zwei weitere Tore vielen noch im ersten Drittel und die Crocodiles konnten sich bei ihrem Goalie Phillip Hein bedanken das es nicht mehr waren. Im zweiten und dritten Abschnitt dasselbe Bild. Die Adendorfer Heidschnucken liefen aufs Hamburger Tor an, vergaben ihre Chancen aber zu leichtfertig und Hamburg konnte froh sein am Ende nicht höher verloren zu haben.

Tore: 1:0 Laudan (Böttger, Garbe), 1:1 D. Bruns (T. Bruns), 2:1 Piechutta (H. Alexander), 3:1 Böttger (Kratz), 4:1 Behrens (Piechutta, Fitzner), 5:1 Piechutta, 6:1 Böttger (Kratz). Strafen: Adendorf 24, Hamburg 20. Zuschauer: 506.