Grizzlies gewinnen knapp gegen Neuss

Grizzlies gewinnen klar gegen WiehlGrizzlies gewinnen klar gegen Wiehl
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 6:5 (2:0, 3:3, 1:2) gewannen die Grizzlies aus Aachen ihre Landesliga-Partie gegen den Neusser EV 1b. Auch wenn die Kulisse relativ dünn war, wurden die Gastgeber nach Leibeskräften unterstützt. Vielleicht lag es ja auch am Gegner, denn Neuss war schon immer ein Garant für enge, gute Spiele. Nach nur 41 Sekunden war es Christoph Lux, der das 1:0 für die Grizzlies erzielte und auch für das 2:0 verantwortlich war.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Milan Palmowski den Vorsprung auf 3:0. Im Folgenden verkürzten die Neusser bis zur 32. Minute auf 3:2. Es entwickelte sich das enge Spiel, was im Vorfeld erwartet wurde. Die Aachener ließen sich jedoch nicht verunsichern, fanden zu ihrem Spiel zurück und kamen zu Tor Nummer vier. Nach einem neuerlichen Anschlusstreffer verwertete Patrick Büren einen Abpraller zum 5:3.

Im letzten Drittel waren es weiter die Grizzlies, die ein druckvolles Spiel aufbauten, aber immer wieder am starken Gäste-Keeper scheiterten. Die Neusser nutzten ihre wenigen Chancen mit zwei Treffern zum Ausgleich. Die Grizzlies wollten dieses Spiel jedoch noch in der regulären Spielzeit entscheiden. Angefeuert von den Fans gelang Christian Hamacher in der letzten Minute der Führungstreffer zum Endstand. Neuss riskierte noch einmal alles und nahm den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, doch nichts ging mehr. Wir haben eine tolle Hinrunde gespielt und ich freue mich über einen Platz in der Aufstiegsrunde!", so Coach Frank Lindemann. Am nächsten Samstag treffen die Grizzlies auf den EHC Krefeld. Das Match beginnt um 20 Uhr.

Tore: Aachen: Lux (2), Palmowski, Kähkönen, Büren, Hamacher; Neuss: Gerst (2), Philipp, Höfgen, Roth. Strafen: Aachen 18, Neuss 10. Zuschauer: 127.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!