Grippewelle vor Doppelspielwochenende

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem ersten Sechs-Punkte-Wochenende der Saison mit Siegen gegen die DEG Metro Stars II (4:3) und im kleinen Derby beim EHC Neuwied (4:2) stehen für den EHC Troisdorf am kommenden Wochenende erneut zwei Spiele auf dem Programm.

Allerdings sind die Vorzeichen alles andere als positiv, da eine Grippewelle die Dynamite zur Zeit fest im Griff hat. Die Trainingseinheiten unter der Woche waren von reichlich Absagen geprägt. Neben etlichen Spielern hat es auch den Pressewart und Trainer Bernd Arnold sowie seinen Co-Trainer Achim Scheewe erwischt. Am Wochenende werden somit Jury Lütgen und Slavomir Kiedewicz ausfallen, hinter einigen anderen Akteuren steht vor dem Abschlusstraining Donnerstagabend noch ein Dickes Fragezeichen.

Zunächst treffen die Aggerstädter am Freitag, 4. Dezember auf die Ratinger Ice Aliens. Spielbeginn am Sandbach ist um 20 Uhr. Am Sonntag, 6. Dezember, bringt der Nikolaus ein wenig DEL-Luft in den Icedome, weil die Duisburger Füchse ihre Visitenkarte abgeben. Spielbeginn ist um 18 Uhr und die Trauben gegen den Tabellenführer und Ex-DEL-Verein werden hoch hängen. Das Hinspiel gewannen die Füchse mit 12:0.

Neben den grippebedingten Ausfällen werden auch weiterhin die Verteidiger Dano Janßen und Henrik Isselhorst sowie die Youngster Lars Pläster und Daniel Fegus fehlen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!