Grippekranke Kobras

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dinslakener Kobras trotzten gestern Abend Gegner und Grippe und gewannen gegen den ESC Trier deutlich mit 5:0 (1:0, 3:0, 1:0). Dem Vernehmen nach waren Daniel Pleger, Sven Linda, Dario Schmitz, Eugen Nowosjolow, Jason Baclig und Dominik Rozman grippekrank. Auch die Gäste aus Trier boten lediglich zehn Feldspieler auf.

So sahen die anwesenden Zuschauer gestern sicherlich nicht das beste Spiel der Kobras in dieser Saison. Nach der frühen Führung tat sich im ersten Drittel nichts mehr. Erst im Mittelabschnitt fielen wieder Tore. Durch Dominik Rozman, Denis Nimako und Sebastian Leverenz erhöhten die Kobras bis zur zweiten Drittelpause auf 4:0. In der 40. Minute sicherte sich Kobra-Goalie Rene Hippler einen Shut-Out, als er einen von Ronny Hähnel geschossen Penalty hielt. Lediglich Rozman traf noch einmal in den letzten 20 Minuten.

Bereits am Donnerstag treten die Traberstädter wieder an. Das Spiel gegen den Königsborner JEC wird entgegen vorheriger Ankündigungen in Unna um 19 Uhr beginnen.

Tore: Rozman (2), Baclig, Nimako, Leverenz. Strafminuten: Dinslaken 16, Trier 10. Zuschauer: 152.