Grippegeschwächte Bären verlieren auch in Zweibrücken

Grippegeschwächte Bären verlieren auch in ZweibrückenGrippegeschwächte Bären verlieren auch in Zweibrücken
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Abschlusstraining am Donnerstag war der geplante Kader für das Pokalsrückspiel noch relativ komplett, jedoch warfen einige krankheitsbedingte Absagen die Planung des Bären-Coach Stefan Schratt über den Haufen. Ganze elf Spieler standen für das Spiel nicht zur Verfügung. So kam es, dass auch Stefan Schratt die Schlittschuhe schnürte und die Partie auf dem Eis bestritt.

Die Eifel-Mosel Bären machten das Beste aus der Situation und spielten über 60 Minuten ganz ordentlich mit. Allerdings machte man sich durch die hohe Anzahl an Strafzeiten das Leben selbst unnötig schwer.

Im nächsten Spiel haben die Bären in der Rheinland-Pfalz-Liga Tornado Luxemburg 1b zu Gast. Bully ist wie gewohnt um 19 Uhr in der Eissporthalle am Südring.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!