Glattes 6:0 über Tabellenschlusslicht

Towers gewinnen erstes AuswärtsspielTowers gewinnen erstes Auswärtsspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 6:0 (2:0, 3:0, 1:0)-Sieg über den Tabellenletzten EHC Wolfsburg 1b sind die Pferdeturm Towers am Mttwochabend in der Regionalliga Nord wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge sicherten sich die Jungs von Ronny Schubert drei ganz wichtige Punkte im Kampf um Tabellenplatz vier und bescherten Stephan Miskovic seinen zweiten Shutout in dieser Saison. Vor einer enttäuschenden Kulisse von nur 23 Zuschauern legten die Gastgeber gleich los wie die Feuerwehr und schossen Busch im Kasten der Young Grizzlys richtig warm, konnten den Schlussmann der Gäste aber zunächst nicht überwinden. Nach knapp acht Minuten war es Gadzinowski, der ein schönes Anspiel von Ringe und Pohl zum 1:0 verwerten konnte. Nur gut acht Minuten später schraubte Feser ein Anspiel von seinem Spielertrainer Schubert zum zweiten Mal ins Gehäuse der Gäste. Mit diesem noch sehr schmeichelhaften 2:0 ging es dann in die erste Pause.

Das zweite Drittel begann, wie das erste aufgehört hatte, nämlich mit einer deutlichen Überlegenheit der Gastgeber. Mit einem Doppelschlag in Minute 24 und 25 sorgten Weller und Feser bereits für die Vorentscheidung, ehe Hoppe in Spielminute 31 den Young Grizzlys aus Wolfsburg mit dem 5:0 endgültig das Genick brach. Zwischenzeitliche Möglichkeiten der Gäste wurden entweder in der gut stehenden Abwehr abgefangen, oder vom klasse haltenden Miskovic im Kasten der Towers zu Nichte gemacht.

Im Schlussabschnitt schalteten die Pferdeturm Towers angesichts des schweren Auswärtsspiels am kommenden Sonntag in Langenhagen einen Gang zurück. „Hinten muss die Null stehen“, so die Devise für die letzten 20 Spielminuten. Die Gäste aus Wolfsburg kamen zwar jetzt zu ihren Chancen, konnten Miskovic aber nicht überwinden. In der 45. Spielminute machte Gadzinowski dann alles klar, als er mit einem eher harmlosen Schuss den EHC-Schlussmann überwand und das halbe Dutzend voll machte.

Am kommenden Sonntag, 18. Januar, reisen die Towers ins nur einige Kilometer entfernte Langenhagen, wo sie zum zweiten Mal in dieser Saison ihre Visitenkarte bei den Airport Jets abgeben werden. Spielbeginn im Soccio-Center ist um 18:15 Uhr.

Tore: 1:0 (7:20) Gadzinowski (Ringe, Pohl), 2:0 (15:40) Feser (Schubert), 3:0 23:25) Weller (Roman Ringe, Gadzinowski), 4:0 (24:04) Feser (Hoppe), 5:0 (30:27) Hoppe (Feser, Schubert), 6:0 (44:52) Gadzinowski (Pohl). Strafen: Hannover 12, Wolfsburg 12.