Glanzloser EHV-Sieg gegen Tornados

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schwerer als erwartet gestaltete sich das Heimspiel des EHV Schönheide am Sonntagabend in der Regionalliga Nordost gegen die SG Niesky/Weißwasser. Vor rund 400 Zuschauern im Schönheider Wolfsbau gelang den Wölfen nur ein denkbar knapper 4:3 (3:3, 0:0, 1:0)- Erfolg gegen die Tornados aus der Lausitz.

Dabei hätte es ein weniger nervenaufreibendes Spiel aus EHV-Sicht werden können. Von Beginn an bestimmten die Gastgeber das Geschehen auf dem Eis und gingen durch Tore von Mike Losch (7.) und Matthias Krehl (8.) mit 2:0 in Front. Eine Unaufmerksamkeit in der Wölfeabwehr brachte die Gäste durch Neuzugang Dennis Melchior zwar auf 2:1 (13.) heran, doch mit dem dritten EHV-Treffer durch Robert Kase nur zwei Minuten später schien zunächst weiter alles nach Plan zu laufen. Wenn da nicht die letzten zwölf Sekunden im ersten Abschnitt gewesen wären. Wiederum ein katastrophaler Stellungsfehler in der Wölfeverteidigung sorgte für den zweiten Treffer der Tornados. Johann Kustow bedankte sich höflich und netzte einen Abpraller von EHV-Goalie Husak unbedrängt, Stoyan war interessierter Zuschauer, zum 3:2 ein. Doch nicht genug der Gastgebergeschenke in Richtung Niesky. Eine Sekunde vor der ersten Pausensirene ließ Jens Schwabe seine Tornados nochmals jubeln. Sträflich frei verwandelte er einen Querschläger Richtung EHV-Gehäuse und stellte somit die Partie vollkommen auf den Kopf.

Das zweite Drittel ist schnell erzählt. Kampf und Krampf bestimmten diesen Abschnitt und bis auf ein, zwei Chancen auf beiden Seiten boten die Akteure den Zuschauern spielerische Magerkost.

Im Schlussabschnitt zogen die Wölfe das Tempo wieder etwas an. Doch zum Teil umständlicher Spielaufbau und das schon seit längerem schwache Überzahlspiel des EHV ließen zunächst keine Ergebnisverbesserung zu. So mussten die treuen Wölfeanhänger bis zur 51.Minute zittern, ehe Mike Losch die Schönheider Wölfe mit dem 4:3 erlöste.

Tore: 1:0 (6:21) Losch (Mix, Michel), 2:0 (7:43) Krehl (Jun, Löffler), 2:1 (12:14) Melchior (Hnidek, Noack), 3:1 (14:36) Kase (Jun, Krehl), 3:2 (19:48) Kustow (Svatos), 3:3 (19:59) Schwabe (Lehnigk, Greulich), 4:3 (50:23) Losch (Forster, Stoyan). Strafen: Schönheide 6, Niesky/Weißwasser 14. Zuschauer: 369.