Gipfeltreffen elektrisiert die Massen

Gemeinderat Timmendorf will Eishalle schließenGemeinderat Timmendorf will Eishalle schließen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Darauf freut sich ganz Timmendorf seit Wochen: Am Freitag (20 Uhr) treffen die Beachboys im Eistempel an der Ostsee im Top-Spiel der Meisterrunde der Regionalliga Nord auf die Harzer Wölfe. Hier könnte schon eine Vorentscheidung im Titelkampf fallen: Mit einem Sieg kann sich der EHCT zumindest vorübergehend an dem Top-Favoriten vorbei auf Platz eins schieben. Bei einer Niederlage gegen das Team von Trainer Bernd Wohlmann könnten die Titelambitionen der Strandjungs dagegen zu den Akten gelegt werden – es geht also um alles oder nichts.

Beim EHCT fehlten unter der Woche einige Spieler aus Krankheitsgründen im Training, Trainer „Matze“ Schnabel hofft aber darauf, dass bis zum Anpfiff des Spitzenspiels alle Kufencracks wieder komplett genesen sind. Der Spitzenreiter aus Braunlage kann dagegen in jedem Fall (fast) aus dem Vollen schöpfen: Lediglich Routinier Marc Garthe ist an der Ostsee gesperrt. Daher gehen die Harzer sicherlich auch als Favorit ins Spiel: Im bisherigen Saisonverlauf haben sie 25 ihrer 26 Spiele gewonnen und mussten ihre einzige Saisonniederlage im Oktober gegen den EHCT hinnehmen. Vor allem die drei ausgeglichenen Sturmreihen um Kapitän Alexander Deibert, Stefan Bilstein, Erik Pipp oder John Kraiss suchen in der Regionalliga ihresgleichen. Und auch in der Verteidigung findet sich reichlich Offensiv-Power, allen voran durch den Kanadier Jeff Maronese.

Die Harzer werden, wie schon zu den Spielen in der Vorrunde, von einem voll besetzten Fanbus sowie diversen „Privatfahrern“ begleitet. Als guter Gastgeber hat die ETC Betriebs-GmbH seine Getränkestände sogar extra mit Schierker Feuerstein, dem Harzer „Nationalgetränk“, aufgefüllt. Für gute Stimmung ist also in jedem Fall gesorgt.

Am Sonntag (18 Uhr) steigt dann auch schon das letzte Heimspiel für die Beachboys in dieser Saison, wenn die Strandjungs auf die Langenhagen Jets mit Ex-Nationalspieler Lenny Soccio treffen. Das Hinspiel wurde knapp mit 3:2 gewonnen und die Beachboys gehen sicherlich als Favorit in dieses Spiel, sollten den Gegner aber definitiv nicht unterschätzen, zumal sie sich mit einem Heimsieg im hoffentlich gut gefüllten ETC bei den Fans für die tolle Unterstützung in der gesamten Saison bedanken wollen.

Sollte es jemanden geben, der weder den Freitag- noch den Sonntagabend im ETC verbringen kann, überträgt www.radio-overtime.de beide Spiele wie schon in den letzten Wochen live und in voller Länge.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!