Geschwächte Kobras treffen auf schwere Gegner

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schwer wird es am Wochenende für die Dinslakener Kobras. Gleich zwei Favoriten warten in der Aufstiegsrunde zur Oberliga. Am Freitag geht es nach Hügelsheim. Der ESV Hügelsheim ist ein Anwärter auf die Play-offs, hat aber in den letzten Spielen arg gewackelt. Wie die Personalsituation der Kobras aussieht, wird sich wohl erst am Freitag bei Abfahrt des Busses herausstellen. Sicher ist, dass Derek Picklyk nicht spielen kann. Ebenfalls wird André Oestereich aufgrund seines Mittelhandbruches fehlen. Dominik Lumare, Andreas Bergmann und Sebastian Leverenz müssen versuchen, berufliche Probleme aus dem Weg zu räumen. Es sieht also nicht gut aus. Der Bus nach Hügelsheim fährt um 12 Uhr. Einige wenige Plätze können noch belegt werden.

Am Sonntag gegen die Blizzards aus Herne sind die Rollen ebenfalls verteilt. Herne kommt als haushoher Favorit, der in dieser Saison endlich den Aufstieg in die Oberliga realisieren will. Personell kann aus dem Vollen geschöpft werden und über die Spielstärke braucht kein Wort verloren zu werden. Zwar haben die Blizzards Punkte gelassen, doch am ersten Tabellenplatz kann wohl niemand mehr rütteln.

Am Freitag wird die 1b-Mannschaft nach Netphen reisen. Gegen den EC Siegerland steht das nächste Auswärtsspiel im Verbandsligapokal an. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!