Gelungener Saisonauftakt

Gelungener SaisonauftaktGelungener Saisonauftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei stand das Spiel anfangs unter keinem guten Stern, denn auf der Torhüterposition herrschte vor Spielbeginn Notstand: der kanadische Neuzugang Jeff Wong befindet sich noch auf Hochzeitsreise, Michael Dolgner und Adrian Setzer waren noch nicht spielberechtigt und Oliver Eberz lag die ganze Woche mit einer fiebrigen Bronchitis krank im Bett, konnte aber immerhin gut „eingepackt“ als Backup auf der Bank Platz nehmen. So kam es, dass Julian Hessel reaktiviert wurde und zu seinem „Abschiedsspiel“ kam, und er machte seine Sache auch ohne eine einzige Sekunde Training mehr als großartig.

Im ersten Drittel kam die SGE nur schwer ins Spiel, ging aber nach einer guten Kombination über Flink und Meier durch Alex Hermann mit 1:0 in Führung. Nauheim glich in der 7. Minute aus, die Eintracht konnte in der 17. Minute in Unterzahl durch Michael Spies erneut in Führung gehen – leider konnte Spies ab dem zweiten Drittel nicht mehr mitwirken, er war ebenso wie Eberz und Kapitän Schubert die letzten Tage krank und der Einsatz kam für ihn dann doch noch zu früh. Nauheim konnte noch vor Ende des Drittels ausgleichen und so ging man mit einem 2:2 in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt war die SGE weiterhin drückend überlegen, aber wie bereits in der Vorbereitung war die Chancenverwertung mangelhaft – entweder zielte man nicht genau genug oder der an diesem Tag sehr starke Nauheimer Goalie Gordon Eberhard  stand im Weg. Trotzdem war man im zweiten Drittel zweimal erfolgreich (durch einen Doppelschlag von Straube und Borzov in der 35. und 36. Minute), aber auch darauf wusste Nauheim eine Antwort und Trabelsi verkürzte in der 39. Minute auf 4:3, allerdings irregulär, denn vor dem Schuss des Nauheimers hatten die Schiedsrichter das Spiel abgepfiffen – aus unerfindlichen Gründen zählte das Tor dennoch.

Im Schlussdrittel das gewohnte Bild, die SGE stürmte, vergaß aber dabei das Toreschießen, die Nauheimer konzentrierten sich aufs Kontern und versuchten die Eintracht durch Provokationen aus dem Tritt zu bringen, scheiterten vor dem Tor aber immer wieder an Julian Hessel. Letztlich war es Kapitän Stefan Schubert, der nach einen Alleingang für den 5:3 Endstand sorgte und der SGE den ersten Saisonsieg bescherte.

Am kommenden Wochenende gastiert die Eintracht beim Ligafavoriten EJ Kassel 1b. Dort muss insbesondere die Chancenverwertung verbessert werden, will man aus Nordhessen nicht mit leeren Händen zurückkommen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!