Gegen Iserlohn – Trennung von Leverenz

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der 4:6-Niederlage bei den Dinslakener Kobras geht es für die Ratinger Ice Aliens im kommenden Heimspiel darum, den sechsten Platz nicht aus dem Blickfeld zu verlieren. Der Gegner vom Freitagabend (Spielbeginn 20 Uhr), die zweite Mannschaft des Iserlohner EC, steht gegenwärtig auf Tabellenplatz neun. Ein rundes Dutzend Sauerländer Cracks entstammt den Jahrgängen 1988 bis 90; die beiden ältesten Spieler sind gerade 25 Jahre jung. Auf jeden Fall ist ein Sieg gegen Iserlohn Pflicht. Dennis Holstein und Benjamin Hanke sind wieder ins Training eingestiegen und werden voraussichtlich auflaufen. Nicht mehr im Kader ist Stürmer Sebastian Levrenz. Nachdem er in den letzten Wochen nur sporadisch zu Einsätzen kam und er in Ratingen laut Pressemitteilung nicht an seine alten Leistungen anknüpfen konnte, hat sich der Verein zu einer Trennung entschlossen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!