Gegen Dinslaken und Troisdorf sollen Siege her

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag empfangen die Bulldogs zunächst um 20 Uhr die Dinslakener Kobras und am Sonntag trifft man um 18 Uhr im Rheinland auf den EHC Troisdorf. In beiden Spielen möchte der Königsborner JEC als Sieger vom Eis gehen und damit wichtige Punkte im Kampf um die Aufstiegsrunde einfahren.

Die deutlich schwerere Aufgabe erwartet den Königsborner JEC am Freitag. Für die Kobras ist auch in diesem Jahr das Erreichen der Meisterrunde das erklärtes Ziel und zurzeit stehen die Chancen dafür nicht schlecht. Mit zehn Punkten aus acht Spielen befinden sich die Kobras bereits auf dem rettenden Platz, doch die Luft nach unten ist sehr dünn. Gleichzeitig hatten die Verantwortlichen mit finanziellen und organisatorische Schwierigkeiten während des Sommers zu kämpfen, weshalb die Kobras zahlreiche Abgänge zu verzeichnen hatten. Erst spät konnte der Kader komplettiert werden und große Namen sucht man in diesem Jahr leider vergebens. Prominentester Neuzugang ist Sicherlich das Regionalliga-Urgestein Jan-Anton Baron. Der neue Trainer Dimitri Tsvetkov steht damit vor einer schweren Aufgabe. Doch er scheint die Mannschaft gut motivieren zu können, denn zuletzt konnte man gegen die Young Lions Frankfurt nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gewinnen und eine tolle Moral beweisen. Die Bulldogs dürfen die Dinslakener Kobras daher aller Prognosen zum Trotz nicht unterschätzen.

Zumindest auf dem Papier einfacher wird es hingegen am Sonntag, wenn der KJEC beim Vorletzten EHC Troisdorf zu Gast ist. Zwar gehören die Dynamite bereits seit 2004 der Regionalliga NRW an, doch erweist sich die Randlage am Großraum Köln-Bonn für potenzielle Neuverpflichtungen als nicht lukrativ, weshalb namhafte Zugänge eher selten sind. Mit dem vorhandenen Spielermaterial kann auch der aus dem Nachwuchs der Kölner Haie stammende neue Trainer Bernd Arnold keine Wunder bewirken. So mussten die Fans zuletzt eine bittere 1:4-Niederlage beim Aufsteiger ESV Bergisch Gladbach verkraften. Lediglich vier Punkte kann der EHC Troisdorf auf der Habenseite verbuchen, drei davon stammen aus einem Sieg gegen den Außenseiter Young Lions Frankfurt. Zwar gewann der Königsborner JEC das Hinspiel in Unna mit 3:1 nur denkbar knapp, doch zeigt die Formkurve der Bulldogs momentan wieder nach oben. Daher sollte auch auf fremden Eis ein Sieg drin sein.

Sein Debüt im Königsborner Trikot wird der slowakische Neuzugang Igor Vyskoc geben. Dieser soll nach dem Abgang von Falk Elzner für die nötige Stabilität in der Abwehr sorgen. Zurzeit laufen noch Gespräche mit einem weiteren Spieler, doch möchte der Verein näheres erst am Ende der Verhandlungen bekannt geben. Fest steht bislang nur, dass es sich um einen Stürmer handelt.