GEG gewinnt erstes SpielGrefrather EG

(Foto: Grefrather EG)(Foto: Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Phoenix begann druckvoll und erspielte sich eine Großzahl an Möglichkeiten. Bereits in der siebten Spielminute umkurvte Conor Pieri das vom sehr guten Goalie Stefan Schwarz gehütete Solinger Tor und erzielte die verdiente 1:0-Führung. In der 15. Spielminute erhöhte Rene Reuter auf 2:0.

Im zweiten Drittel ein ähnliches Bild. Die Grefrather erspielten sich viele Möglichkeiten. Bereits in der 24, Spielminute traf erneut Reuter zum 3:0. Das Spiel schien seinen Lauf zu nehmen, doch in der 31. Minute konnte Solingen durch Wolter auf 1:3 verkürzen. Das wollten sich die Jungs von Karel Lang natürlich nicht gefallen lassen und stellten in der 35. Spielminute den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Torschütze war Andre Nellessen, der das Zuspiel von Kristian Isenberg flach einnetzte und auf 4:1 erhöhte. Die Freude über das Tor war wohl noch in den Köpfen der Spieler, denn es dauerte nur ganze 21 Sekunden, bis Rosewe in der gleichen Spielminute auf 4:2 verkürzte.

Das Schlussdrittel verlief dann ähnlich. Grefrath erspielte sich eins um andere Mal gute Tormöglichkeiten. Aber irgendwie hatte der Goalie der Solinger immer noch einen Schläger oder anderes Körperteil dazwischen. In der 55. Spielminute dann das 5:2 durch Verteidiger Andre Wagner. Damit war das Spiel entschieden, obwohl Solingen noch in der letzten Sekunde auf 5:3 verkürzte.

Am kommenden Freitag geht es für den Phoenix zum Oberliga-Absteiger und derzeitigen Tabellenführer EHC Netphen. Das nächste Heimspiel findet Sonntag, 14. Oktober, gegen den Neusser EV statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!