Frankfurt ist Favorit

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eishockeyspieler des RSC Darmstadt müssen am kommenden Wochenende zweimal die Schlittschuhe in der Relegationsrunde zur Regionalliga West schnüren. Am Freitag (20 Uhr) kommt es in der Frankfurter Eissporthalle zum Prestigeduell mit den Young Lions Frankfurt.

Erstmals seit langer Zeit gehen dabei die Frankfurter als Favoriten in die Begegnung. Während der RSC im letzten Sommer wegen der ungeklärten Hallensituation nicht an der Regionalliga West teilnehmen konnte, haben die Frankfurter sich dieser Herausforderung gestellt und den Sprung gewagt. Obwohl die Mannschaft mit einigen auswärtigen Spielern (u.a. Benedikt Peters vom RSC) verstärkt wurde, landeten die Young Lions abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Auch in der laufenden Runde konnten die Frankfurter erst am vergangenen Spieltag mit einem 7:6-Erfolg gegen Ratingen 1b die ersten Punkte einfahren. Neben Benedikt Peters haben sich im bisherigen Saisonverlauf die Gebrüder Martin und Matthias Oertel als Leistungsträger gezeigt. Für den RSC gilt es, die Kreise dieser Spieler einzuschränken und sich somit einen Vorteil im Spiel zu verschaffen. Auf Seiten des RSC kann Trainer Volker Lindenzweig bis auf den gesperrten Marcel Gaitantzis und den wegen einer Erkältung pausierenden Ilja Doroschenko auf seinen gesamten Spielkader bauen.

Ungleich schwerer dürfte auf jeden Fall die Heimaufgabe am Sonntag gegen den EHC Neuwied werden. Die Neuwieder spielten in der Vorrunde eher eine enttäuschende Rolle in der Regionalliga West. Obwohl erst im vergangen Jahr aufgestiegen, trauten viele Beobachter dem ehemaligen Zweitligameister doch den Sprung in die Meisterrunde zu. Von diesem Wunsch mussten sich die Verantwortlichen aber schnell verabschieden. Am Ende landete der EHC Neuwied auf Tabellenplatz elf. Für die Relegationsrunde haben sich die Neuwieder mit Oleg Tokarev (Troisdorf) und US-Amerikaner Bill Keenan (Turnhout White Caps/Belgien) verstärkt. Mit zwei Heimerfolgen über Frankfurt (8:2) und Bergisch Gladbach (4:2) sind die Neuwieder Bären optimal gestartet. Auf Seiten des RSC Darmstadt kann Marcel Gaitantzis nach Ablauf seiner Sperre wieder mitwirken. Spielbeginn in der Darmstädter Eishalle im Bürgerpark Nord ist um 18 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!