FASS siegreich im zweiten Testspiel

Akademiker für Ligaauftakt gerüstetAkademiker für Ligaauftakt gerüstet
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Akademiker haben ihr zweites Testspiel gewonnen. Am Sonntagmittag schlug FASS Berlin den Junioren-Bundesligisten ETC Crimmitschau mit 5:2 (3:0, 2:2, 0:0). Die Zuschauer erlebten schöne Kombinationen und Torchancen in Hülle und Fülle.

Verzichten musste Trainer Chris Lee auf einige Spieler, sodass besonders die Perspektivspieler im Kader viel Eiszeit bekamen. Dem entsprechend begannen die Akademiker auch sehr offensiv. Das Juniorenteam von „Crimmes“ Trainer Harald Kuhnke bot dem Regionalliga-Team aber ordentlich Paroli. Nach zwei Treffern von Christian Leers (8.) und Marcel Heinze (9.) führten die Hausherren schnell mit 2:0. Nach dem 3:0 durch Jan-Hendrik Seelisch wurde die Partie rauher und der Torschütze musste nach einem harten Check frühzeitig duschen gehen.

Auch im zweiten Drittel taten sich die Akademiker schwer, ihre spielerische Überlegenheit in Tore umzusetzen. Da kam das Anschlusstor durch Christopher Schimming in der 30. Minute genau richtig. Die Akademiker legten eine Schippe drauf und Christian Leers (31.) sowie Steve Roubicek (36.) erhöhten auf 5:1. Allerdings musste Schiedsrichter Richard Schütz nach einem Abspielfehler, der einen Break nach sich zog, einen Penalty für Crimmitschau verhängen, da Jari Pietsch mit seinen Rettungssprung zu spät kam. Mit dem Strafschuss verkürzte Phillip Behring in der 38. Minute zum 5:2.

Das Schlussdrittel bot, nachdem den Gästen die Kräfte schwanden, viele Torchancen. Jedoch konnte keiner mehr die beiden Goalies überwinden. Im Ganzen war das Spiel eine hervorragende Gelegenheit zum Einspielen der Reihen. Nächste Woche beim Testspiel gegen die Rostock Piranhas sind die Akademiker dann wieder komplett und Coach Lee kann dann die nächsten taktischen Varianten im Spiel üben lassen.

Tore: 1:0 (7:36) Christian Leers PP1, 2:0 (8:50) Marcel Heinze (Kuch), 3:0 (12:48) Jan-Hendrik Seelisch (Pietsch) 3:1 (29:55) Christopher Schimming (Schmidt) PP1, 4:1 (30:41) Christian Leers (Kuch) PP1, 5:1 (35:52) Steve Roubicek (Heinze, Kuch), 5:2 (37:53) Phillip Behring (Penalty). Strafen: Berlin 18 + 5 + Spieldauer (Seelisch), Crimmitschau 32.