EVB-Bären setzen sich gegen Neuwied durch

Bären unterliegen mit 3:6Bären unterliegen mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen 5:4 (2:1, 2:0, 1:3)-Erfolg in der hessischen Landesliga verbuchte der EV Bitburg gegen den EHC Neuwied 1b. Für die Mannschaft aus Neuwied war es das erste Spiel in dieser Saison, dementsprechend motiviert waren sie nach Bitburg gereist und konnten auch bereits nach 16 Sekunden das erste Mal jubeln, als der Puck von einem Spieler abprallte und über den Bitburger Torwart Holger Schwinge, den nun bereits zum zweiten Mal ins Tor berufenen Verteidiger, in Netz segelte. Unbeirrt von dem frühen Gegentor machten die Bären das Spiel. Trotz vieler Überzahlsituationen und einem Penalty für den EHC ging es mit einem 2:1 in die Drittelpause.

Der Mittelspielabschnitt gestaltete sich ähnlich, das Spiel machte der EVB, einige Konter konnte der EHC nicht verwerten und das Drittel endete 2:0 für die Bären. Im Schlussabschnitt erhitzten sich die Gemüter wieder mehr und es durfte kaum noch vollzählig gespielt werden. Nachdem der EHC Neuwied wiederum nach einem Konter das 4:2 erzielte konnte Leo Föhr knappe acht Minuten vor Schluss den Drei-Tore-Abstand wieder herstellen, jedoch sollte dies nicht von langer Dauer sein. Innerhalb von acht Sekunden gelang es Neuwied, aus ungewöhnlichen Positionen zweiTore zu erzielen und auf nur noch ein Tor zu verkürzen. Die letzten Spielminuten blieben ohne nennenswerte Torchancen und das Spiel endete somit mit einem letztendlich verdienten Erfolg für den EV Bitburg.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 2. Dezember, um 19 Uhr in der Eissporthalle am Südring statt. Gegner ist der ERC Ludwigshafen. Tore für Bitburg: Frank Lempges, Patrick Berens, Marc Höffler, Lukas und Leo Föhr. Strafen: Bitburg 14, Neuwied 23.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!