EV Bitburg startet in der Landesliga NRW

Bären unterliegen mit 3:6Bären unterliegen mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nun ist es offiziell, der EV Bitburg hat einen Verbandswechsel vollzogen und wird in der kommenden Saison in der Gruppe A der Landesliga Nordrhein-Westfalen antreten. Die Gründe für den Verbandswechsel von Rheinland-Pfalz und Hessen nach NRW lagen hauptsächlich an den höheren sportlichen Anforderungen, den geringeren Leistungssprüngen zwischen den einzelnen Ligen und eine längere Planungs- und Vorbereitungsphase.

Besonders bei den Offiziellen des EVB gab es in der Vergangenheit immer wieder Probleme, rechtzeitig alle Vorbereitungen für die Saison zu treffen, da die Ligentagung in Hessen in der Regel erst wenige Tage vor dem Saisonbeginn abgehalten wurde und somit die Spieltermine erste Ende September fest standen.

Im Landesverband NRW fand die Termintagung bereits am vergangenen Samstag, 14. Juni, statt und somit bleibt nun genügend Zeit die Saison gründlich vorzubereiten. Gespielt wird in der Landesliga NRW in zwei Gruppen. Die Bären treffen auf den EEV Eschweiler, Neuesser EV 1b, EC Siegerland, EHC Wesel und TuS Wiehl.

Neuigkeiten gibt es auch aus dem Kader des EV Bitburg zu vermelden. Cheftrainer Sascha Syré werden Marco Hillgärtner, Lukas Golumbeck und Stefan Tschammer nicht zur Verfügung stehen. Stefan Wanken wird wieder regelmäßig am Training und den Spielen teilnehmen können und Jürgen Berens wird nach einem Jahr in der zweiten Mannschaft noch einmal das Bärentrikot mit der Nummer 3 überstreifen und eine weitere Saison in der ersten Mannschaft bestreiten.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...