Essen verliert 2:5 in Dortmund

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

5:2 für den Oberligisten EHC Dortmund hieß es im letzten Testspiel der Moskitos Essen. Bereits vor dem Spiel war Moskitos-Coach Juris Kruminsch erneut zur Improvisation gezwungen, da neben Benedikt Kastner, Peter Kalinowski und Fabian Sondern auch noch Sören Hauptig verletzt ausfiel. So rückte Juniorenverteidiger Florian Pompino in den Kader. Im ersten Drittel verlief das Spiel ohne große Höhepunkte. Dies änderte sich im zweiten Abschnitt. Christian Nieberle schob in der 22. Minute die Scheibe unter Benjamin Finkenrath hindurch zum 0:1 ins Tor. Lange hielt die Freude über die Gästeführung nicht, denn Jake Brenk markierte in der 24. Minute das 1:1 und Kevin Thau ließ in der 26. Minute das 2.1 für die Hausherren folgen. Wiederum war Brenk in der 32. Minute für das 3:1 verantwortlich. Bei den Moskitos wechselten sich Licht und Schatten im Spiel ab. Phasenweise spielten die Kruminsch-Schützlinge gut mit. Gleich darauf bekamen sie minutenlang kaum etwas Produktives zu Stande. Im letzten Drittel sollte sich dies nicht ändern. Zunächst knallte David Inman dem Dortmunder Goalie Christian Wendler den Puck zum 3:2 in der 49. Minute in die Maschen, dann erhielten die Gäste unnötige Strafzeiten. Dortmund war durch Roman Weilert in der 51. Minute mit dem 4:2 erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Alexander Janzen mit dem 5:2 in der 54. Minute.

„Das Ergebnis geht so in Ordnung, aber es ist einfach ärgerlich, wenn man in der gesamten Vorbereitung nicht einmal komplett antreten kann“, so Kruminsch mit einem Blick zum Saisonauftakt am kommenden Freitag gegen Dinslaken.