Erwartete Niederlage beim EV Duisburg

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag gastierte der Königsborner JEC in der Regionalliga-Endrunde beim Tabellenzweiten EV Duisburg. Dieses Spiel ging erwartungsgemäß an die Gastgeber, welche das Spiel deutlich mit 9:1 (1:0, 4:1, 4:0) gewannen.

Den Bulldogs standen gerade einmal vier Verteidiger und sieben Stürmer zur Verfügung. Bereits auf dem Papier hatte der KJEC keine Chance. Doch die Bulldogs hielten gut mit und konnten im ersten Drittel nur ein Mal in einem Unterzahlspiel bezwungen werden. Obwohl der EV Duisburg mit 1:0 führte, erkämpften sich die Königsborner einige gute Möglichkeiten und hatten durchaus die Möglichkeit, einen Treffer zu erzielen. In der Abwehr hielt der KJEC dicht, so dass es mit einer knappen Führung der Gastgeber in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel konnten die Duisburger Füchse nach gerade einmall 60 Sekunden durch Artur Tegkajev auf 2:0 erhöhen. Nachdem Niko Bitter in der 27. Minute eine Strafzeit erhielt, nutzte der Tabellenzweite die Überzahl sofort und baute die Führung auf 3:0 aus. Zwei Minuten später traf Duisburgs Michael Hrtska sogar zum 4:0, doch die Bulldogs hielten tapfer dagegen und konnten selbst sogar noch auf 4:1 verkürzen. Derek Picklyk nutzte ein Überzahlspiel. Die Niederlage konnte dies jedoch nicht verhindern. Acht Sekunden vor Ende des mittleren Drittels erhöhte Duisburg sogar auf 5:1.

Im letzten Drittel hatten die Bulldogs dem Top-Favoriten von der Wedau kaum noch etwas entgegen zu setzen. In der 42. Minute traf Nils Liesegang zum 6:1, vier Minuten danach traf Duisburgs Janne Kujala sogar zum 7:1. Von der 48. Minute an hatten die Bulldogs die Möglichkeit, in einem 5:3-Überzahlspiel erneut zu verkürzen, doch gegen die Füchse-Abwehr gab es kein Durchkommen. Kaum waren die Gastgeber komplett, traf Shahab Aminikia sogar zum 8:1. Den Schlusspunkt setzte Duisburgs Franz-David Fritzmeier mit dem 9:1 in der vorletzten Spielminute.

Bereits am Dienstag steht für den KJEC ein weiteres schweres Spiel auf dem Plan. Um 19.30 Uhr müssen die Bulldogs in die Landeshauptstadt Düsseldorf reisen, wo sie im Eisstadion an der Brehmstraße auf die Amateure der DEG Metro Stars treffen. Für die Bulldogs ist sowohl ein Sieg als auch eine Niederlage möglich. Die Leistungen der DEG-Youngster sind momentan sehr unkonstant, nicht zuletzt, seitdem die Führung der DEG-Profis beschlossen hat, die Amateurmannschaft nach dieser Saison aufzulösen. Zwar möchten sich die jungen Spieler auch für andere Vereine präsentieren, doch wegen des fehlenden sportlichen Reizes ist die Motivation vielleicht nicht ganz so hoch.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!