Erstes Trainingswochenende für Moskitos

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Trainingswochenende haben die Spieler der Moskitos Essen hinter sich gebracht. „Es ist immer hart nach der Pause, aber es hat richtig Spaß mit dem Team gemacht“, so Frank Petrozza. Pünktlich zur ersten Eiseinheit war der Neuzugang am gestrigen Samstagmorgen eingetroffen. Die ersten und acht weitere Einheiten absolviert das Team von Coach Juris Kruminsch in Wesel, da in Essen derzeit noch kein Eis verfügbar ist. „Es ist eine gute Lösung, so können wir bereits intensiv auf dem Eis arbeiten. Es ist wichtig, dass die Stimmung gut ist, denn gerade die ersten Trainingstage sind hart“, so der Moskitos-Chefcoach. Die nächste Einheit in Wesel gibt es am Mittwochabend. Frei haben die Spieler bis dahin aber nicht, denn es stehen einige Athletikeinheiten auf dem Trainingsplan.

Nicht mehr im Kader ist Verteidiger Tim Pietzko. Schweren Herzens entsprachen die Verantwortlichen am Wochenende seiner Bitte um Vertragsauflösung. Dieser hat die Möglichkeit, eine gute Ausbildungsstelle zu bekommen, was sich mit einem intensiveren Trainingsbetrieb nicht vereinbaren lassen würde. „Es ist natürlich schade für uns, denn Tim hat einen sehr guten Part bei uns gespielt. Wir werden jetzt aber nicht umgehend einen neuen Spieler verpflichten, nur weil uns ein Verteidiger fehlt. Da haben wir aber genug Zeit, denn es sollte schon einer sein, der auch zum Team passt“, so Kruminsch.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!