Erstes Testspiel auf fast heimischem Eis

Erstes Testspiel auf fast heimischem EisErstes Testspiel auf fast heimischem Eis
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Ausweichen auf fremdes Eis in Diez wird erforderlich, weil in Neuwied erst ab dem 1. Oktober Eis zur Verfügung steht. Im Hinspiel am letzten Samstag in Leuven gewannen die Chiefs um Trainer Gil Paelinck mit 9:3.

Die nicht in voller Besetzung angetretenen Bären waren bis Mitte des Spiels ebenbürtig. Erst mit fortdauernder Spielzeit konnten die Chiefs ein Übergewicht erzielen und nutzen diese durch Tore, während die Bären konditionell abbauten. Durch fehlende Kondition wurden die Laufwege nicht eingehalten und in der Folge gesellten sich Konzentrationsmängel dazu.

Für Bernd Arnold, den neuen Trainer der Bären, war es ein erster Test, um zu sehen, woran noch gearbeitet werden muss. „In den zwischenzeitlich durchgeführten Trainingseinheiten wurde bereits daran gearbeitet“, so Bernd Arnold, „und mit einem kompletten Kader wollen wir versuchen, am Freitagabend die Chiefs zu ärgern und ein besseres Ergebnis erzielen. Bewusst wurden Vorbereitungsspiele gegen klassenhöhere Gegner festgemacht, denn aus solchen Spielen lassen sich die besten Erkenntnisse ableiten. Daher sind die Ergebnisse derzeit noch zweitrangig“ so Bernd Arnold. Klar ist auch vom Trainer zu hören, dass als erstes Ziel die Aufstiegsrunde zur Oberliga West angestrebt wird. Bis dahin vergeht aber noch einige Zeit und in den 15 Saisonspielen werden die Bären zeigen müssen, ob das gesteckte Ziel erreicht werden kann.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!