Erstes Heimspiel des Jahres

Erstes Heimspiel des JahresErstes Heimspiel des Jahres
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Sauerländer waren mit großen Hoffnungen in die Saison gestartet, aber irgendwie läuft es am Seilersee nicht rund. Zwar schafft es die junge Truppe immer wieder, die großen der Liga zu ärgern, Siege jedoch sind Mangelware. Dazu kommt, dass man am Seilersee den Coach Waldemar Banaszak verloren hat, der nun in Unna an der Bande steht. Am letzten Wochenende kam es dann zum absoluten Tiefpunkt, mit einer klaren Niederlage in Darmstadt wanderte das Team in den Tabellenkeller und hat nun die rote Laterne inne. Doch zu glauben, das Spiel gegen Iserlohn wäre ein Selbstläufer, ist ein Trugschluss. Schließlich mussten fast alle Teams in Iserlohn kämpfen, um an die Punkte zu kommen und auch Auswärts hielten die Sauerländer oft gut mit. Zudem sollen sich die Iserlohner in der letzten Woche mit 3 Spielern verstärkt haben, offiziell bestätigt wurde jedoch noch nichts.

Mit von der Partie wird wohl auch Verteidiger Alexander Sablin sein. Der 21-Jährige kommt aus dem Bad Nauheimer Nachwuchs, spielte dort auch in der letzten Saison noch in der Junioren-Bundesliga. Im Sommer ging er nach Russland, um sich sportlich weiterzuentwickeln. In Sankt Petersburg kam er beim heimischen Zweitligisten unter, wurde jedoch nicht unter Vertrag genommen, da er mit seinem deutschen Pass eine Kontingentstelle blockiert hätte. Eingesetzt wurde er deshalb nur in Vorbereitungs- und Freundschaftsspielen, trainierte jedoch dauerhaft voll mit und konnte seine ohnehin deutlich ausgeprägten Anlagen noch einmal erheblich verbessern. Mittlerweile ist er für Herford spielberechtigt und die Verantwortlichen hoffen, dass er rechtzeitig in Herford ankommt, um schon an diesem Wochenende eingesetzt werden zu können.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!