Erster Sieg in der VorbereitungSalzgitter Icefighters

Erster Sieg in der VorbereitungErster Sieg in der Vorbereitung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits vor einer Woche lieferten sich die beiden Titelfavoriten ein ausgeglichenes Match. Dabei wurde den 154 Zuschauern einiges geboten. Den zunächst besseren Start in das Spiel fanden die Gäste aus dem Norden Hannovers. Durch einen Treffer von Steller (3.) gelang ihnen die frühe Führung. Der Gegentreffer schien die Gastgeber aufzuwecken. Fortan nahmen auch die Icefighters am Spielgeschehen aktiv teil und konnten durch Christian Pelikan in der zehnten Minute zum 1:1 ausgleichen. Durch gutes Stellungsspiel und schnelle Wechsel ließen die Spieler von Radek Vit den Gästen kaum Möglichkeit, ihr Spielsystem umzusetzen. Und gelang es doch einmal zum Torabschluss zu kommen, stand ihnen Torhüterin Radka Lhotska im Weg. Die 2:1-Führung gelang André Kiene (13.). Zum Drittelende hieß es 2:2.

Mit dominantem Auftreten und Einsatzwillen konnten die Icefighters das zweite Drittel gestalten. Die zwischenzeitliche 3:2-Führung durch Dennis Zapfe (25.) konnten die Gäste prompt egalisieren. Doch dann setzten sich  die Stahlstädter ab. Mit zwei Toren Vorsprung (Christian Pelikan und Wayne Hanuschik) und einem 5:3 ging es in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel wurde dem Publikum nochmal alles geboten, was zu einem guten Eishockeyspiel gehört. Eine deftige Keilerei mit entsprechender Belohnung in den Kühlboxen (38.), ein Penalty (42.) von Christian Pelikan, der trotz klarem Tor nicht anerkannt wurde sowie weitere Treffer. Ein kurzes Aufbäumen der North Stars – ihnen gelang zunächst der Anschlusstreffer sowie der Ausgleich zum 5:5 – beeindruckte die Gastgeber nicht. Den verdienten Schlusspunkt zum 6:5 markierte Dennis Zapfe in der 55. Spielminute.

Nach Spielende blickte Trainer Radek Vit positiv auf das Spiel: „Das war das erste Spiel in der Saisonvorbereitung, mit dem ich zufrieden bin.“ Und weiter: „Heute konnten wir die Powerplay-Situation nahezu optimal nutzen.“ Das belegt auch die Statistik. Fünf der sechs erzielten Treffer fielen für die Icefighters im Überzahlspiel.

Tore: 0:1 (2:09) Steller, 1:1 (9:25) Pelikan, 2:1 (12:27) Kiene (Paulo), 2:2 (17:48) Gräser (Kammeyer, Kopke), 3:2 (24:45) Zapfe (Pflüger), 3:3 (26.10) Pape (Pfennings, Schmook), 4:3 (27:21) Pelikan, 5:3 (38:59) Hanuschik (Borchers, Blankschyn), 5:4 (41:59) Kopke (Meyer, Steller), 5:5 (51:16) Spenke (Kopke, Breneizeris), 6:5 (54:20) Zapfe (Pflüger, Blankschyn). Strafen: North Stars 20, Salzgitter 16.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!