Erster Sieg in der Saisonvorbereitung

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den ersten Sieg in der Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison feierten die Dinslakener Kobras beim 5:2 (1:0, 1:1, 3:1) gegen den Königsborner JEC. Dinslaken erwischte den besseren Beginn und schon in der vierten Spielminute rappelte es im Tor der Bulldogs. Daniel Penker – der bis zu seiner Hochzeit noch Daniel Eul hieß – hatte für die Kobras getroffen.

Auch im Mitteldrittel bestimmten die Kobras das Spiel. Doch Dinslaken spielte zeitweise zu sorglos und erhielt prompt die Quittung. In der 25. Minute hieß es plötzlich 1:1. Coach Jacobs ermahnte seine Spieler zur Konzentration und es lief nun wieder besser für die Kobras. Unna wehrte sich mit allen Kräften. Mit großem körperlichen Einsatz, starken Kampfszenen ging es weiter. Dinslaken zeigte gelungene Kombinationen und in der 38. Minute konnte Carsten Reimann die erneute Dinslakener Führung erzielen. Das Spiel wurde ruppiger – Dirk Schmitz kassierte noch im zweiten Abschnitt eine Spieldauerstrafe.

Im Schlussdrittel besannen sich die Kobras auf ihre spielerischen Qualitäten und hatten den Gegner im Griff. Unna hielt, so gut es ging, dagegen, musste aber immer wieder Dinslakener Angriffe zulassen, die Andreas Bergmann mit zwei Toren (47., 57.) und Dennis Nimako in der 59. Minute ins leere Tor zu zählbaren Erfolgen ummünzten.