Erster Sieg für die IEC-Amateure

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen klaren 9:5 (0:0, 2:4, 7:1)-Sieg fuhren die Amateure der Iserlohn Roosters am Sonntagabend auswärts im Testspiel gegen den TuS Wiehl ein. Trainer Friedhelm Kutschelis konnte allerdings auf nur zwei Blöcke zurückgreifen, da ein Teil der Mannschaft beim Skaterhockey-Play-off-Viertelfinale der Mendener Mambas im Einsatz war. Doch das Team löste die Aufgabe gut. Im Anfangsdrittel versäumten es die Sauerländer allerdings, die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen. Mehrere hochkarätige Chancen wurden vergeben, unter anderem ein Penalty durch Hendrik Pernt. Im zweiten Durchgang machte Pernt es dann besser und brachte die Schwarz-Weißen binnen 20 Sekunden mit 2:0 in Front. Zum Ende des Drittel versuchte der IEC dann die Führung per Schongang zu verwalten. Die Gastgeber nutzten die Schwächephase, kombinierten gut und gingen mit 4:2 in Führung. Im Schlussdrittel drehten die Gäste dann aber nochmals mächtig auf und spielten den bis dahin gut mithaltenden Landesligisten förmlich an die Wand. Sieben weitere Treffer bedeuteten den bis dato ersten Sieg der neu formierten Iserlohner Mannschaft.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!