Erster Auswärtsdreier

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 6:3 (2:0, 1:2, 3:1) fuhren die Moskitos Essen beim Neusser EV den ersten Dreier auf fremden Eis ein. Dabei taten sie sich lange unnötig schwer, denn sie dezimierten sich immer wieder mit überflüssigen Strafen selbst . Bereits in der dritten Minute schoss Inman bei doppelter Überzahl zum 1:0 ein. In den folgenden Minuten kontrollierten die Essener das Spiel, hatten dann bei einem nicht gegebenen Tor der Neusser etwas Glück und kamen anschließend durch Höveler in der 14. Minute zum 2:0. Im zweiten Drittel sah es zunächst so aus, als würde sich nicht viel im Spiel ändern. Inman erhöhte in der auf 3:0. Die Moskitos hatten weiter die besseren Chancen, doch entweder landete die Scheibe wie bei Petrozzas Schuss am Pfosten oder man ging nicht konsequent genug vor das Tor und vergab.

Als sich die Strafen auf Seiten der Moskitos häuften, kamen die Hausherren ins Spiel. Jasik und Fuchs verkürzten jeweils in Überzahl zum 3:2 kurz vor Drittelende. Wiederum in Überzahl gelang Bongartz in der 46. Minute der Ausgleich. Jetzt sah es sogar nach einer Überraschung aus. Eine unfaire Aktion von Torwart Schmitt gegen Jasik, welche ihm 14 Strafminuten einbrachte, war das Startsignal für eine starke Schlussphase der Moskitos. Zunächst hämmerte Miettinen die Scheibe in der 50. Minute ins Netz, dann schlug nur wenige Sekunden später Inman mit seinem dritten Treffer erneut zu. Den Schlusspunkt setzte sehenswert Petrozza nach einer schönen Vorlage von Kohmann. „Wir haben gut angefangen und eigentlich alles im Griff gehabt. Dann waren wir einfach nicht diszipliniert genug und haben reichlich unnötige Strafen genommen. So baut man den Gegner wieder auf. Am Ende war es aber trotzdem noch deutlich genug“, so Trainer Juris Kruminsch in der heutigen Pressemitteilung. Lob hatte der Coach für die Essener Fans: „Das war toll, die Stimmung klasse. Es hat allen viel Spaß gemacht, bei dieser Unterstützung zu spielen.“

Am Freitag beginnt um 20.00 Uhr in heimischer Umgebung das Match gegen die Überraschungsmannschaft Young Stars Hamm.

Tore: 0:1 (2:08) Inman (Kohmann, Grein/5-3), 0:2 (13:40) Höveler (Ackers, Miettinen), 0:3 (28:25) Inman (5-4), 1:3 (36:24) Jasik (Sassen/5-4), 2:3 (39:13) B. Fuchs (5-4), 3:3 (45:49) Bongartz (Jasik, Kozhevnikov/5-4), 3:4 (49:58) Miettinen, 3:5 (51:00) Inman (Kruminsch, Miettinen), 3:6 (56:08) Petrozza (Kohmann). Strafen: Neuss 16, Essen 26 + 10 (Schmitt). Zuschauer: 330.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!