Erste Saisonniederlage trotz guter Leistung

TSG Darmstadt stellt Spielbetrieb einTSG Darmstadt stellt Spielbetrieb ein
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Spitzenspiel der Regionalliga Hessen unterlag die bis dahin ungeschlagene TSG Darmstadt den Roten Teufel Bad Nauheim mit 4:6 (0:3, 3:2, 1:1). Das Spiel begann reichlich ungünstig für die Darmstädter, denn schon in der vierten Minute schockte Barta die Gastgeber und schoss die Teufel mit 1:0 in Führung. Die Wirkung des frühen Gegentreffers war den Darmstädtern deutlich anzumerken und auch in den folgenden Überzahlspielen gelang trotz guter Einschussmöglichkeiten nicht der Ausgleich. Als sich die Hausherren wieder gefangen hatten, traf Horcicka zum 2:0 und nur 60 Sekunden später erhöhte Simon noch vor der Pausensirene in Unterzahl zum 3:0-Pausenstand für Bad Nauheim.

Das Spiel schien in der 31. Minute entschieden zu sein, als Darmstadt 0:5 zurücklag. Doch innerhalb von 130 Sekunden zeigten die Stars, warum sie in der vergangenen Saison Hessenmeister geworden sind. Janßen, Punga und Peters schafften den Anschluss zum 3:5. Die Stars drückten weiter auf das Tor der Gäste, aber Wehner, Peters und Maier konnten gute Chancen nicht nutzen. Die Roten Teufel verlegten sich jetzt vorwiegend auf Konter und kamen immer wieder zu guten Chancen, scheiterten aber ein ums andere Mal am Goalie der Darmstädter.

Eine fünfminütige Überzahl brachte den Stars die Chance zum Anschluss, dennoch blieb es zunächst beim 3:5. Der Anschlusstreffer zum 4:5 durch Nissen fiel für die Darmstadt Stars wohl ein bisschen zu spät, so dass man alles riskieren musste. Nach einem Fehler in der Verteidigung nutzte Naulin die Chance und entschied 45 Sekunden vor Schluss das Spiel mit seinem Treffer zum 4:6.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!