Erste Saisonniederlage für die Bären

Bären unterliegen mit 3:6Bären unterliegen mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach sechswöchiger Pause musste der EV Bitburg am gestrigen Sonntagabend die erste Saisonniederlage in der Rheinland-Pfalz-Liuga hinnehmen. In einer ausgeglichenen Partie gewann der ESC Trier mtit 6:4.

Bereits nach 15 Sekunden hatten die Huskies bereits Grund zu Jubeln, nachdem ein verdeckter Schuss den Weg ins Netz gefunden hatte. Die Bären konnten jedoch kurz darauf durch Stefan Wanken ausgleichen, aber auch die Huskies konnten umgehend zurückschlagen und wieder in Führung gehen. Danach wurden die Bären stärker und hatten die restlichen 13 Minuten die höheren Spielanteile und konnten durch Treffer von Patrick Berens und Helmut Thurner mit einer 3:2-Führung in die Pause gehen.

Das Mitteldrittel startete nach 50 Sekunden mit dem 4:2 durch Patrick Berens, allerdings sollte dies bereits der letzte Bärentreffer des Abends sein. In den restlichen 19 Minuten war nichts von der Leistung des ersten Drittels zu sehen, hinzu kamen zahlreiche unnötige Strafzeiten. Diese Überzahlmöglichkeiten nutzte der ESC Trier mehrfach und konnte vier Treffer erzielen. Neben Frank Lempges, der für die letzten Partien wieder das Bärentrikot überstreift, gab es eine weitere Veränderung im Kader des EVB. Holger Schwinge ersetzte den erkrankten Lukas Euler und kehrte somit das erste Mal seit knapp vier Jahren wieder ins Tor zurück.

Das Rückspiel findet bereits am kommenden Sonntag, 14. März, um 19 Uhr in der Eissporthalle Bitburg statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!