Erneute Niederlage gegen die Beach Boys

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Adendorfer EC kann anscheinend in dieser Saison nicht gegen den EHC Timmendorfer Strand gewinnen. Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Lumir Mikesz vor 886 Zuschauern mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1) und bangt nun mehr den je um einen Meisterrunden Platz.

„Timmendorf hat eine starke Mannschaft, sie haben verdient gewonnen“, sagte Mikesz nach dem Spiel, vergisst aber auch seine Mannschaft bei den lobenden Worten nicht: „Wir haben aber gut gespielt und gemeinsam stark gekämpft.“ Es war eine von beiden Seiten kämpferische aber faire Partie, in der Adendorf durch Benjamin Garbe mit 1:0 in Führung ging. Timmendorf drehte nach dem Rückstand weiter auf und wurde noch im ersten Drittel mit dem 1:1-Ausgleich belohnt. Im zweiten Abschnitt das gleich Bild wie im Ersten. Adendorf kampfstark, jedoch spielerisch den Beach Boys leicht unterlegen. In der 36. Minute sorgte Timmendorfs Erich Dumpis für das 2:1 für die Gäste von der Ostsee.

Im letzten Drittel versuchte der AEC noch einmal alles um den knappen Rückstand aufzuholen. Doch Björn Reinke im Tor der Timmendorfer hatte einen glänzenden Tag erwischt und parrierte alle Adendorfer Angriffe. Als die Heidschnucken nur noch das Tor der Gäste im Auge hatten erzielte der EHC Timmendorfer Strand, neun Sekunden vor Ende der Partie, den entscheidenden 1:3 Treffer durch Korbinian Witting.

Tore: 1:0 (7:29) Benjamin Garbe (Christian Behrens), 1:1 (14:26) Christian Herrmann (Marcus Krützfeldt, Erich Dumpis) PP, 1:2 (35:19) Erich Dumpis, 1:3 (59:51) Korbinian Witting (Christian Herrmann, Erich Dumpis). Strafen: Adendorf 2, Timmendorfer Strand 8. Zuschauer: 886.